Show Less
Restricted access

Situations de plurilinguisme et politiques du multilinguisme en Europe

Series:

Edited By Dorothée Cailleux, Serguei Sakhno and Jean-Robert Raviot

Au sein des organisations internationales, des États, d’institutions telles que l’école ou les administrations, la question du multilinguisme est devenue, par force, incontournable. Les auteurs de la présente monographie ont souhaité apporter une réflexion nouvelle sur ce phénomène en s’interrogeant sur les manières de tirer parti du multilinguisme ou de surmonter les difficultés qu’il peut engendrer. L’ouvrage confronte les points de vue des chercheurs en linguistique, en histoire, en sciences politiques, en didactique, afin d’étudier des situations concrètes de multilinguisme et de plurilinguisme, dans le cadre de diverses entités territoriales et de différentes institutions. Il se propose ainsi de retracer, dans une perspective comparative, diverses mises en œuvre des politiques d’aménagement du multilinguisme en Europe.
Show Summary Details
Restricted access

Förderung der Mehrsprachigkeit durch Beteiligung von Sprachminderheiten

Extract



Christian LÄPPLE

Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt

Dem Globalisierungsprozess unserer Zeit liegen zwei gegensätzliche und paradox erscheinende Entwicklungen zugrunde: Einerseits unterliegt die Gesellschaft Tendenzen einer „Gleichschaltung“, was den Sprach- und Kulturverlust beschleunigen kann. Andererseits besteht aber auch die Möglichkeit, sich durch Errungenschaften, die mit der Globalisierung einhergehen, verstärkt für den Erhalt der sprachlichen und kulturellen Vielfalt einzusetzen. Das Internet als multifunktionales virtuelles Netzwerk sowie zunehmende kulturelle, soziale und wirtschaftliche Vernetzungen spielen dabei eine große Rolle. Die Globalisierung setzt eine Flut an Informationsquellen frei und erleichtert es dem kritischen Betrachter, anachronistische gesellschaftliche Strukturen zu hinterfragen. Gruppierungen unterschiedlichster Art können sich schneller mobilisieren und versuchen, ihrer Rolle in der Gesellschaft einen neuen Wert beizumessen. Diese Chance wird auch Sprachminderheiten nicht vorenthalten. Sie können sich nun intensiver für den Erhalt ihrer sprachlich-kulturellen Identität einsetzen, was der Förderung der Mehrsprachigkeit auf nationaler und internationaler Ebene zugute kommen kann.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.