Show Less
Restricted access

Bauen und Erhalten in al-Andalus

Bau- und Restaurierungspraxis in der Moschee-Kathedrale von Córdoba

Francine Giese

Die Moschee-Kathedrale von Córdoba zählt zu den Hauptwerken spanisch-islamischer Architektur und markiert als erster Monumentalbau von al-Andalus den Beginn einer der fruchtbarsten Phasen westislamischer Architektur. Welches sind die bautechnologischen Merkmale des Baus und wie ist er innerhalb der islamischen Architektur zu verorten? Welche Veränderungen durchlief die umaiyadische Hauptmoschee von Córdoba nach ihrer Weihung zur Kathedrale im Jahre 1236 und inwiefern beeinflusste diese neue Nutzungsphase die Denkmalpflegestrategien des 19. und 20. Jahrhunderts? Eine kritische Untersuchung der Bau- und Restaurierungspraxis in der einst wichtigsten Moschee des islamischen Westens bietet neue Erkenntnisse zur Architektur von al-Andalus und dem nicht immer einfachen Umgang Spaniens mit seinem islamischen Erbe.

Show Summary Details
Restricted access

3 Erhalten in al-Andalus

Extract

3 Erhalten in al-Andalus

Die nachislamische Erhaltungsgeschichte der Grossen Moschee von Córdoba ist ebenso wie ihre in den vorangehenden Kapiteln untersuchte Bau- und Konstruktionsgeschichte Teil des heute existierenden Baus. Und so bildet dieser zweite Teil, der sich mit der spanischen Restaurierungspraxis des 19. Jh. und 20. Jh. auseinandersetzt, eine wichtige Ergänzung zu bisherigen Untersuchung zum Cordobeser Bau. Wie wurde der über 1000-jährige Bau im 19. Jh. und 20. Jh. gepflegt und erhalten? Wie respektvoll war der Umgang der verschiedenen Denkmalpfleger mit einem Bau, dessen Geschichte diejenige Spaniens wie kein anderer widerspiegelt? Wurden die traditionellen Bauverfahren studiert und allenfalls kopiert? Wurden dieselben Baumaterialien und ein analoges Vokabular verwendet? Oder sollte durch Technik, Material und Form eine bewusste Differenzierung zwischen alt und neu gewährleistet werden?

Trotz der teilweise massiven Eingriffe in die Originalsubstanz, die im Zuge denkmalpflegerischer Interventionen des 19. Jh. und 20. Jh. stattfanden, wurde die Restaurierungstätigkeit in der einstigen Cordobeser Hauptmoschee bisher nur vereinzelt untersucht448. So etwa in den 1930er und 1940er Jahren von Enrique Romero de Torres, Leopoldo Torres Balbás, Rafael Aguilar Priego oder Rafael Castejón449, die in kurzen Beiträgen auf bis dahin unbekannte Interventionen hinwiesen. Obwohl dabei die Problematik der undokumentierten Eingriffe und deren Vernachlässigung in zeitgenössischen Bauuntersuchungen zumindest von einem der genannten Autoren benannt wurde450, fehlte insgesamt eine kritische Auseinandersetzung mit den ausgeführten Arbeiten und den ihnen zugrundeliegenden←185 | 186→ Restaurierungskriterien. Es dauerte weitere 40 Jahre bis das Thema erneut aufgegriffen und...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.