Show Less
Restricted access

Environnements numériques et interactions en langue étrangère : du formel à l’informel, du réel à la réalité virtuelle

Fremdsprachliches Handeln in digitalen Umgebungen: vom formellen zum informellen Lernen, real und virtuell / Digital Environments and Foreign Language Interaction: Formal and Informal Learning in Real and Virtual Worlds

Series:

Edited By Mickaël Roy, Meryl Kusyk, Gérald Schlemminger and Dominique Bechmann

Le présent ouvrage regroupe des articles issus de deux manifestations qui ont eu lieu en 2014 dans la Région métropolitaine trinationale du Rhin supérieur : le colloque « Eurographics 2014 – Immersion pour l’apprentissage et l’éducation » et l’atelier de recherche franco-allemand « L’apprentissage médiatisé des langues dans la région transfrontalière du Rhin supérieur : état des lieux et perspectives ». Les articles y rendent compte de la diversité des outils technologiques utilisés pour l’apprentissage en général, et plus spécifiquement celui des langues. Les auteurs présentent les potentialités de ces technologies, par exemple, celles du Tableau Blanc Interactif, des plateformes d’apprentissage ou encore de la réalité virtuelle qui plonge l’apprenant dans un monde entièrement créé par ordinateur. Les activités d’apprentissage informel en ligne, telles que le visionnage des séries télévisées, y sont également abordées. Les contributions recueillies interrogent l’adaptation technique et surtout les apports de ces outils pour l’apprentissage en général et pour l’acquisition des langues en particulier.

Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Extract



Résumé en allemand

Die verschiedenen in diesem Buch vorgestellten Themen haben alle einen geografischen Bezug: die Trinationale Metropolregion Oberrhein (TMO). Es handelt sich in Deutschland um Baden und die Südpfalz, in Frankreich um das Elsass und um die Grenzkantone der Nordwestschweiz.

In der TMO fanden 2014 zwei wissenschaftliche Veranstaltungen über digitale Lernumgebungen statt. Bei der ersten handelt es sich um Eurographics 2014: Immersive Learning and Education mit Fokus auf immersive 3D-Ungebungen, Serious Games und deren Einsatz für das Lernen. Diese Tagung wurde im Rahnen des dreijährigen Projekts EVEIL-3D „Virtuelle Umgebung für 3D-immersives Fremd-sprachenlehren in der Trinationalen Metropolregion Oberrhein“ organisiert, das von einem deutschen-französischen Konsortium aus Hochschulen und Unternehmen durchgeführt und im Rahmen des INTERREG IV-Programms vom Europäischen Fond für regionale Entwicklung (EFRE) finanziert wurde. Ziel dieses Projekts war es, im Rahmen eines Serious Games, das die immersiven Technologien der Virtuellen Realität und der Sprach- und Gestenerkennung ausnutzt, neue Formen des schulischen Fremdsprachenlernens, hier Deutsch und Französisch, zu entwickeln.

Die zweite Veranstaltung ist das im Juli 2014 von der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe und der Universität Straßburg gemeinsam organisierte und von der deutsch-französischen Universität unterstützte Forschungsatelier „Multimediales Fremd-sprachenlernen in der grenzüberschreitenden Oberrheinregion: Stand und Perspektive“. Auf dieser Tagung wurden die neusten Ergebnisse junger Nachwuchsforscher und -forscherinnen zu den Möglichkeiten und Grenzen neuer Technologien wie interaktive Whiteboards, Lernplattformen, soziale Netzwerke und die virtuelle Realität sowie...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.