Show Less
Restricted access

Simpliciana XXXVIII (2016)

Series:

Peter Heßelmann

Dieser Jahrgangsband der Simpliciana enthält 19 Vorträge, die während der interdisziplinären Tagung zum Thema «Schuld und Sühne im Werk Grimmelshausens und in der Literatur der Frühen Neuzeit» vom 23. bis zum 25. Juni 2016 in Oberkirch und Renchen gehalten wurden. Darüber hinaus fanden zehn weitere Beiträge Eingang in das neue Jahrbuch. In der Rubrik «Rezensionen und Hinweise auf Bücher» werden wie gewohnt Besprechungen von Neuerscheinungen zum simplicianischen Erzähler, zu weiteren Autoren und zur Literatur- und Kulturgeschichte der Frühen Neuzeit veröffentlicht.

Show Summary Details
Restricted access

„A Second Voice“ in der Konfessionspolemik der Insel Felsenburg? Reue und Vergebung in Nevilles The Isle of Pines, Grimmelshausens Continuatio und Schnabels Wunderlichen Fata (Heiko Ullrich)

Extract

HEIKO ULLRICH (Bruchsal)

„A Second Voice“ in der Konfessionspolemik der Insel Felsenburg?Reue und Vergebung in Nevilles The Isle of Pines, Grimmelshausens Continuatio und Schnabels Wunderlichen Fata

Das „Pineser Eyland“,1 die „Creutz Jnsul“ des Simplicius2 und die „Jnsul Felsenburg“3 – drei Inselutopien der Frühen Neuzeit, wie sie unterschiedlicher kaum sein könnten: Ungezügelte Sexualität, regellose Fortpflanzung und Vermehrung in einem Naturparadies bei Henry Neville, weltabgewandtes und im Büßergewand auftretendes Einsiedlertum bei Grimmelshausen, sittenstrenge Alternativgesellschaft zu dem verderbten Europa bei Johann Gottfried Schnabel. Und doch stehen diese Texte in einer Traditionslinie: Grimmelshausen bezieht sich auf Neville4 und Schnabel wiederum sowohl auf Grimmelshausen5 als ← 299 | 300 → auch direkt auf Neville, dessen Original wie deutsche Bearbeitung er bereits in der Vorrede erwähnt:

Die Geschicht von Joris oder Georg Pines hat seit ao. 1667. einen ziemlichen Geburths- und Beglaubigungs-Brief erhalten, nachdem aber ein Anonymus dieselbe aus dem Englischen übersetzt haben will, und im Teutschen, als ein Gerichte Sauer-Kraut mit Stachelbeeren vermischt, aufgewärmet hat, ist eine solche Ollebutterie daraus worden, daß man kaum die gantz zu Matsche gekochten Brocken der Wahrheit, noch auf dem Grunde der langen Titsche finden kan. (WF I, S. 10–11)6 ← 300 | 301 →

Dass es sich bei den intertextuellen Abhängigkeitsverhältnissen zwischen Neville, Grimmelshausen und Schnabel um Kontrafakturen handelt,7 zeigt sich darin, dass Grimmelshausen eine scharfe Gegenposition zu Neville bezieht,8 während Schnabel zwischen beiden zu vermitteln sucht: Bei Neville wird eine...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.