Show Less

Alterspflege in der Schweiz

Ein föderal geprägtes Politikfeld im europäischen Vergleich

Series:

Rahel Strohmeier Navarro Smith

Wer ist für die Sorge im Alter verantwortlich, wenn sie nicht mehr selber wahrgenommen werden kann und niemand da ist im unmittelbaren Umfeld, die oder der helfen könnte? Welches sind die institutionellen Voraussetzungen, damit Altershilfe und Alterspflege bedürfnisgerecht, kontinuierlich und umfassend erbracht werden können?
Diesen Fragen geht die Autorin auf der Basis von drei Fallvignetten nach. Sie untersucht in vergleichender Perspektive, wie sich Angebote und Organisation der Altershilfe und Alterspflege in acht europäischen Ländern zwischen 1980 und 2006 entwickelt haben. Insbesondere das Wohlfahrtssystem, weniger die Staatsstruktur, spielt eine zentrale Rolle für die konkrete Ausgestaltung der Altershilfe und Alterspflege in einem Land, lautet eines der Hauptergebnisse der europäischen Vergleichsstudie. Anhand eines Mehrebenenmodells analysiert die Autorin regionale Unterschiede sowie Hintergründe und Auswirkungen von Zuständigkeitsverschiebungen zwischen den verschiedenen Staatsebenen und Akteuren bei der Organisation der Angebote. Stärkung der sozialen Rechte, Zugangssicherung und Leistungskoordination stellen zentrale Momente dar für die Weiterentwicklung der Altershilfe und Alterspflege in der Schweiz im Sinne einer integrierten Versorgung.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Abbildungsverzeichnis 433

Extract

433 Abbildungsverzeichnis A) Grafiken Grafiken 1: Öffentliche Ausgaben, öffentliche Investitionen, allgemeine Einnahmen und Steuereinnahmen der lokalen und sub-nationalen Staatsebenen (2002–2007) .................................. 24 Grafik 2: Makroökonomische Bedeutung der sub-nationalen öffentlichen Sektoren in der EU-27 (2002 und 2007) ......................... 25 Grafik 3: Aufteilung der sub-nationalen Ausgaben nach ökonomischer Funktion (2006) .................................................. 26 Grafik 4: Implizite und explizite Rescaling-Trends (1700–2000) ...................... 29 Grafik 5: Überblick über die verschiedenen Angebote der Altershilfe und Alterspflege .......................................................... 54 Grafik 6: Der Care Diamond ............................................................................. 58 Grafik 7: Eine breitere Sicht auf die Wirtschaft: Interdependenz zwischen der bezahlten und unbezahlten Ökonomie ........................... 59 Grafik 8: Erklärungsmodell für die Strukturen der Care-Arbeit im Kontext des gesellschaftlichen Care-Arrangements ...................... 62 Grafiken 9: Leistung Staat für die Allgemeinheit und Leistung Staat für Sie persönlich ................................................................................ 93 Grafik 10: Sozialstaatliches Arrangement der allgemeinen Sozialpolitik .......... 139 Grafik 11: Schnittstellen zwischen sozialen und medizinischen Leistungen der Altershilfe und Alterspflege ........................................................ 141 Grafik 12: Zusammenspiel zwischen den Wohlfahrtstypen, den staatspolitischen Rahmenbedingungen / der Staatsstruktur, den sozialstaatlichen Arrangements und den Modellen der Altershilfe und Alterspflege .......................... 149 Grafiken 13: Öffentliche Finanzierung der Hilfe und Pflege zu Hause und im Heim in der Schweiz (2006) .................................................. 218 Grafik 14: Prozentualer Anteil der Bewohnerinnen und Bewohner von Pflegeheimen und Empfängerinnen und Empfänger von Spitex-Leistungen im Alter von 80 Jahren und älter, nach Kantonen (2000) ...................................................................... 328 Grafik 15: Sozialstaatliches Arrangement der Altershilfe und Alterspflege ...... 365 434 B) Tabellen Tabelle 1: Versorgungsstruktur der Altershilfe und Alterspflege in der Schweiz (2006/2007) ................................................................... 80 Tabelle 2: Modelle der Hilfe und Pflege aus der Care-Literatur...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.