Show Less
Restricted access

Die Sorben und Wenden in deutschen Konversationslexika des 19. Jahrhunderts

Cornelius Lehmann

In Sachsen und Brandenburg lebt die nationale Minderheit der Lausitzer Sorben, die auch „Wenden" genannt werden. Die Deutschen begegnen der slawischen Volksgruppe teilweise mit Vorurteilen. Der Autor fragt nach den Ursprüngen dieses Phänomens. Dafür untersucht er historische Konversationslexika, die im 19. Jahrhundert eine wichtige Medien-Gattung darstellten. Die darin enthaltenen Texte fanden Einzug in das Denken der Menschen jener Epoche. Die Auswertung des Brockhaus und anderer Nachschlagewerke zeigt, dass das Thema teilweise heftig diskutiert wurde. Die lexikalischen Darstellungen erstrecken sich von wissenschaftlichen Analysen über die slawische Besiedlung Mitteleuropas bis hin zu stereotypen Bildern einzelner Bevölkerungsteile.

Show Summary Details
Restricted access

9. Exkurs: Das Sorbenbild in ausgewählten Damen-Lexika

Extract

← 230 | 231 →

9.   Exkurs: Das Sorbenbild in ausgewählten Damen-Lexika

Abstract: There were specific „Konversationslexika“ that were expressly addressed to female readers. While the picture of the Sorbs portrayed here is less violent than that of the previously analysed gender-neutral pieces, such ladies' encyclopaedias are characterised by frequent mythological depictions.

Der hier angesprochene Punkt lässt sich nur bedingt in die übrige Analyse einordnen und wird daher kompakt als Exkurs behandelt. Er ist aber dadurch interessant, dass er sich mit bestimmten Lexika beschäftigt, die sich explizit nur an eine sehr ausgewählte Leserschaft wendeten: an Frauen. Es liegen zwei Werke vor, die beide in Leipzig erschienen sind: zum einen das Damen Konversations Lexikon, das von 1834 bis 1838 von Carl (Karl) Herloßsohn herausgegeben wurde, und zum anderen das Neueste Damen-Conversationslexikon, 1856 erschienen im Verlag der Roßberg’schen Buchhandlung.

Die angestrebte Analyse kann nur äußerst rudimentär vorgenommen werden und erhebt nicht den Anspruch, ein umfassendes Bild der Damen-Konversationslexika des 19. Jahrhunderts zu erstellen. Es dient lediglich dazu, ansatzweise die kleine Frage beantworten zu können, ob die Sorben anders dargestellt wurden, wenn sich die Lexikon-Artikel explizit an Frauen richteten. Die für die großen Konversationslexika des 19. Jahrhunderts in den Kapiteln 6, 7 und 8 dieser Arbeit durchgeführten Analyse-Schritte werden hier, in Bezug auf die Damen-Lexika, in kompakter Weise abgehandelt.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.