Show Less
Restricted access

Grundbildung

Bildung mit Mehrwert

Marie-Louise Rendant

Das noch schemenhafte Gebilde Grundbildung wird in diesem Buch mit all seinen Facetten und unterschiedlichen Erscheinungsformen dargestellt. Grundbildung hat in den letzten Jahren sehr an Publicity gewonnen. Für viele steht sie jedoch im Schatten der Allgemeinbildung. Dies zu Unrecht: Denn Grundbildung steht für zweckgebundenes und anwendbares Wissen und zielt damit auf die soziale und berufliche Teilhabe. Der Leser erfährt Wichtiges über die Abgrenzung zur Allgemeinbildung, über den Mehrwert und die politische Weichenstellung, über Rahmencurricula und methodische Ansätze und erhält interessante Arbeitshilfen für die Bewerbung von arbeitsorientierter Grundbildung. Grundbildung stellt sich bei dieser umfassenden Betrachtung als dynamisch und zweckgebunden, relevant und interessant heraus.

Show Summary Details
Restricted access

Grundbildung: Eine Bedarfs-Analyse

Extract



Fast 57 % der funktionalen Analphabet/inn/en sind erwerbstätig. Überspitzt man dieses Ergebnis der Level-one-Studie, könnte man die Notwendigkeit von basalen Grundkompetenzen für die erfolgreiche Integration in die Arbeitswelt in Frage stellen. 4,3 Millionen Erwerbstätige machen in Deutschland tagtäglich ihren Job, ohne zusammenhängende Wörter, Sätze oder Texte lesen zu können: Braucht es also gar keiner Basiskompetenzen, um in einer Wissensgesellschaft in Lohn und Brot zu stehen? Diese Schlussfolgerung wird jedoch durch weitere Ergebnisse der Level-one-Studie konterkariert: Den hohen Anteil der funktionalen Analphabeten, die erwerbstätig sind ungeachtet ist der Anteil der funktionalen Analphabeten unter arbeitslosen Personen deutlich höher als unter den Erwerbstätigen. Unter den Arbeitslosen sind mehr als 30 % funktionale Analphabeten, also doppelt so viel wie in der Gesamtbevölkerung (14,5 %).1

Das heißt, dass ein geringes Vorhandensein von Grundkompetenzen mit einer geringen Chance auf berufliche Teilhabe und wirtschaftlicher Unabhängigkeit einhergeht. Dieser Effekt wird auch von der PIAAC-Studie untermauert, in der die starke Korrelation zwischen hoher Kompetenzstufe und der erfolgreichen Partizipation am Arbeitsmarkt belegt wurde. Im internationalen Vergleich fällt gerade für Deutschland dieser Zusammenhang (Grundkompetenzen und Beschäftigungschancen) besonders hoch aus. An Grundbildung schließen sich dem Datenmaterial nach höhere Bildungsabschlüsse, Erwerbsfähigkeit sowie ein höheres Einkommen an.2 Der Mehrwert von Bildung ist für den Einzelnen unbestritten hoch. Die positiven Einflüsse durch gute Lese- und Rechtschreibkompetenzen gelten als nachgewiesen. Aber inwiefern kommt dem...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.