Show Less
Restricted access

Akten des XIII. Internationalen Germanistenkongresses Shanghai 2015 – Germanistik zwischen Tradition und Innovation

Band 3

Series:

Edited By Jianhua Zhu, Jin Zhao and Michael Szurawitzki

Der Band dokumentiert sprachwissenschaftliche Sektionen des Kongresses der Internationalen Vereinigung für Germanistik (IVG) in Shanghai 2015. Er beginnt mit den Sektionen ‚Beziehungsgestaltung durch Sprache‘ sowie ‚Diskurs und Politik‘. Daran schließen sich ‚Welche Mündlichkeit, welche Schriftlichkeit? Sprache unter medialen Bedingungen‘ und ‚Die Poetizität der Sprache‘ an. Die Sektionen ‚Diskursbedeutung und Grammatik: Transtextuelle und gesprächsübergreifende Aspekte grammatischer Inventare‘ sowie ‚Kontrastive Textologie‘ beschließen den Band.

Show Summary Details
Restricted access

Eine linguistisch-translatorische Studie zur Liedtextübersetzung Deutsch-Chinesisch aus funktionaler Perspektive

Extract



1.       Einleitung

Besonders im letzten Jahrhundert wurde eine Vielzahl von deutschen Kunstliedern aus der klassischen und romantischen Zeit ins Chinesische übersetzt. Die Textsorte Liedtext wird selten in den Übersetzungsforschungen besprochen, während über Gedichte schon viel diskutiert worden ist. Im Vergleich zu einem Gedicht hat ein Liedtext noch viele Unterschiede bezüglich der Textfunktionen. Solche Unterschiede führen wiederum zu Unterschieden hinsichtlich der Übersetzungsstrategien.

2.       Spezifika bezüglich der Übersetzungszwecke beim Liedtextübersetzen

Die Funktionale Schule wird von Katharina Reiß und Hans J. Vermeer vertreten. Sie ist der Ansicht, dass der Übersetzer, den Übersetzungszwecken verschiedener Textsorten entsprechend, Übersetzungsstrategien festlegen muss.

Die Übersetzungen der Liedtexte besitzen gegenüber jener der Gedichte bezüglich der Zwecke viele Spezifika, die den Translator veranlassen, beim Übersetzen völlig unterschiedliche Strategien einzusetzen.

•       Man übersetzt einen Liedtext in die Zielsprache, damit man in der Zielsprache dasselbe Lied singen kann.

•       Die direkten Rezipienten des Translats eines Liedtexts sind die SängerInnen.

Die Spezifika bezüglich der Übersetzungszwecke von Liedtexten führen dazu, dass man bei der Übersetzung des Liedtexts texttypisch-spezifische Strategien verwenden muss.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.