Show Less
Restricted access

Die Aufteilung der Verantwortlichkeiten in dem Gemeinsamen Europäischen Asylsystem (GEAS)

Menschenrechtliche Vorgaben und Solidaritätsmechanismen

Series:

Stela Rrjolli

Der Fokus der Autorin liegt auf der innereuropäischen Zusammenarbeit im Gemeinsamen Europäischen Asylsystem (GEAS). Dabei stehen die Ausgestaltung und die Zukunft des Flüchtlingsrechts in den Mitgliedstaaten und auf europäischer Ebene im Mittelpunkt der Diskussion. Die Untersuchung ermittelt das Solidaritätsprinzip des Unionsrechts (Art. 80 AEUV) im Hinblick auf die menschenrechtlichen Verpflichtungen der Union und ihrer Mitgliedstaaten gegenüber Flüchtlingen. Dazu arbeitet die Autorin die rechtlichen Bewertungsmaßstäbe heraus, analysiert die Praktiken auf Ebene des Verwaltungsrechts und schildert diverse unionsrechtliche Maßnahmen. So kann sie aktuelle Missstände in der innereuropäischen Zusammenarbeit im Bereich der Asylpolitik sowie in der Ausgestaltung zukunftsgerechter Verteilungsmodelle und Regelungsoptionen für das GEAS aufzeigen.

Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Extract



Die vorliegende Arbeit wurde von der Sektion Politik-Recht-Wirtschaft/Fachbereich Rechtswissenschaft der Universität Konstanz im Wintersemester 2015/2016 als Dissertation angenommen.

Über die fünf Jahre der Entstehung dieser Untersuchung haben mich viele Menschen unterstützt, denen ich an dieser Stelle ganz herzlich danken möchte:

Mein Doktorvater Prof. Dr. Daniel Thym hat mein Promotionsvorhaben fortlaufend mit großem Engagement betreut. Auch nach meiner Zeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin an seinem Lehrstuhl hat Prof. Dr. Daniel Thym reges Interesse an meiner Forschung gezeigt und große Motivationsarbeit geleistet.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.