Show Less
Restricted access

Die Bedeutung der Religionswissenschaft und ihrer Subdisziplinen als Bezugswissenschaften für die Theologie

Series:

Rauf Ceylan and Coşkun Sağlam

Die Religionswissenschaft mit ihren beiden Subdisziplinen Religionssoziologie und Religionspsychologie hat als sogenannte „Außenperspektive" wichtige Forschungsbeiträge für die „Innenperspektive" der christlichen Theologien geliefert. Einen Konflikt stellte dabei immer wieder der Disput über die Festlegung von (wissenschafts-)theoretischen und methodischen Grenzen zwischen den beiden Disziplinen dar. Die Frage der Bedeutung dieser Bezugswissenschaften sowie die Verhältnisbestimmung ist auch für die junge Disziplin Islamische Theologie relevant, wurde jedoch bisher kaum thematisiert. In diesem Band wird die Frage mit führenden Experten aus Theologie, Religionspsychologie und Religionssoziologie erörtert. Für die Zukunft der Islamischen Theologie in Deutschland wird es wichtig sein, sich konstruktiv mit der Religionswissenschaft auseinanderzusetzen. Für die Religionswissenschaft dagegen eröffnen sich neue Forschungsperspektiven.

Show Summary Details
Restricted access

Religionssoziologie und Religionspsychologie als zentrale Forschungsbereiche einer kulturwissenschaftlichen Religionswissenschaft

Extract



Abstract The main topic of theology is God or the Holy while the topic of the Study of Religions as a cultural discipline is the religious human being. This holds also true for its two main subdisciplines: Sociology of Religion and Psychology of Religion. The former studies religiously motivated acts and the influence of religion(s) on society while the latter concentrates on the individual and its behaviour and thinking. This anthropological turn lets religious dogmas aside but is, in its empirical approach, often not free from theories that may have an impact on the results of research. The article gives two examples from each of these subdisciplines to show how interest-related those studies can be: in Sociology of Religion, reference is made to French, English, and German approaches to the relationship between religion and modernity as well as to the discourse on religion which in Europe mostly emphasizes its role in conflicts while in America religion is often seen as faith-based social capital; in Psychology of Religion, a big-brother-is-watching-you concept of God can hinder the individual from developing a psychologically free personality, and cultural presumptions can decide on how to interpret deviant human behaviour, namely as holy in one cultural context and as abnormal in another.

Theologie ist die „Rede von Gott“. Gegenstand der Theologie ist somit Gott, das Heilige und die jenseitige Welt, neben allen Auswirkungen des göttlichen Handelns auf die Schöpfung, d.h. die Welt und den Menschen. Dabei geschieht die Auslegung...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.