Show Less
Restricted access

Energie als Menschenrecht

Ein Recht auf Zugang zur Grundversorgung mit Energie als Menschenrecht nach dem Internationalen Pakt über wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte

Series:

Dennis-N. Warman

Nach aktuellen Schätzungen verfügen rund zwei Milliarden Menschen weltweit über keinen Zugang zu modernen Energiequellen. Sie sind hauptsächlich auf die Nutzung von Energieträgern wie Brennholz, Kohle oder Dung angewiesen. Armut und gesundheitliche Probleme sind Folgen dieser Situation. Der Autor untersucht daher die Chancen eines Menschenrechts auf Energie. Als Ausgangspunkt dient ihm der Internationale Pakt über wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte. Im Wege der Interpretation leitet der Autor aus Art. 11 Abs. 1 ICESCR ein Recht auf Zugang zu Grundversorgung mit Energie ab. Indem der Autor zudem den wesentlichen Beitrag des Ausschusses für wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte hervorhebt, ebnet er den Weg für eine endgültige Anerkennung und Durchsetzung des Rechts.

Show Summary Details
Restricted access

Erstes Kapitel: Einleitung und Ausgangssituation

Extract



Energie ist eine treibende Kraft, die die Menschheit und alle anderen Lebewesen auf der Erde am Leben erhält. Jedes Lebewesen muss täglich Energie in Form von Nahrung zu sich nehmen, um die lebensnotwendigen Körperfunktionen aufrecht zu erhalten. Der Begriff „Energie“ weckt bei den meisten Menschen sofort Assoziationen an moderne Energiequellen wie Strom und Gas. Natürlich geht der Begriff Energie weit darüber hinaus, dennoch ist gerade heute in unserer modernen, technologisierten Gesellschaft ein Zugang zu modernen Energiequellen, wie Elektrizität, von essenzieller Bedeutung.

Der Grundumsatz an Energie eines jungen Menschen liegt im Durchschnitt bei ca. 1673 kcal am Tag.1 Das heißt, nur um zu überleben, benötigt der Mensch diese Menge an Energie. Jede Tätigkeit und jedes Verhalten, das darüber hinausgeht, lässt den Energiebedarf steigen. Das Thema Energie lässt sich, wie im weiteren Verlauf der Arbeit noch zu sehen sein wird, nicht allein auf die Aufrechterhaltung der Funktionen des menschlichen Organismus beschränken. Mit Beginn der Industriellen Revolution im 18. Jahrhundert, in deren Folge sich die wirtschaftlichen und sozialen Verhältnisse in der Gesellschaft tiefgreifend verändert haben, ist der weltweite Primärenergieverbrauch rapide angestiegen. Spätestens ab diesem Zeitpunkt ist der Mensch nicht mehr nur allein auf die Energie aus der Nahrung angewiesen. So benötigt der Mensch heutzutage Energie im Haushalt um zu kochen und zu heizen sowie für Beleuchtung, den Betrieb von Haushaltsgeräten und Unterhaltungselektronik. Weiter besteht ein enormer Energiebedarf für...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.