Show Less
Restricted access

Bilingualen Unterricht weiterentwickeln und erforschen

Series:

Edited By Bärbel Diehr, Angelika Preisfeld and Lars Schmelter

Bilinguale Unterrichtsangebote sollen Lernende befähigen, fachliche Inhalte sowohl in der Fremdsprache als auch in der Schulsprache Deutsch zu erarbeiten, damit sie am fachlichen Diskurs in zwei Sprachen teilhaben können. Vorschläge für eine Unterrichtsgestaltung, mit der die doppelte Fachliteralität z. B. in Biologie oder Geschichte angestrebt wird, liegen erst vereinzelt vor. Dieser Band stellt sich den Fragen rund um den Einsatz von zwei und mehr Sprachen im bilingualen Unterricht. Er führt die theoretische Diskussion fort und entwickelt praktische Konzepte für den Unterricht. Der erste Teil des Bandes erörtert eher fächerübergreifende Themen- und Fragestellungen, während der zweite Teil Einblicke in die praxisorientierten Forschungsprojekte der beteiligten Fächer gibt.

Show Summary Details
Restricted access

Die Bedeutung bilingualen Experimentalunterrichts in Biologie für die fachliche und sprachliche Kompetenz

Extract



Abstract Learning science in a bilingual course calls for instruction in both language and subject content. The acquisition of content knowledge together with the ability to use accurate terminology in two languages makes great demands on students. Modern learning theories stress the relevance of experiments in order to increase students’ interest in Biology, and to enhance their scientific literacy which may be tested in both English and German.

Der Sprache als Sach-, Fach- und Kommunikationsmedium kommt nicht nur in den Sprachwissenschaften, sondern auch in den Sachfächern eine wichtige Bedeutung zu. Erst die allgemein akzeptierten und angewandten Konventionen eines Sachfaches wie der Biologie und der adressatengerechte Gebrauch von Fachsprache stellen eine erfolgreiche fachliche Kommunikation sicher. Gerade die Naturwissenschaften besitzen über die Verbalsprache hinaus hochkomplexe Repräsentationsformen wie Formeln, Gleichungen und Tabellen und – für die Biologie spezifisch – die realen Objekte wie Tiere und Pflanzen. Ein fachlicher Zugang mit einem hohen Maß an handelnder Schüleraktivität beim Experimentieren kann zur Steigerung der Motivation und somit höheren Bereitschaft, sich auf den Inhalt einzulassen, führen. Wird der Unterricht im bilingualen Modus durchgeführt, muss der hohen Komplexität der Fachsprache, die sich von der Alltagssprache deutlich unterscheidet, durch entsprechende Unterstützungsmaßnahmen Rechnung getragen werden. Dabei gilt es gerade unter Betrachtung der neurobiologischen Prozesse im präfrontalen Cortex den Zugang sowohl zu den biologischen Inhalten und Methoden als auch zu der Sprache in motivierender und somit Lernprozess-stimulierender Weise zu ebnen, ohne dabei zu überlasten. Außerdem...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.