Show Less
Restricted access

Dialogische Krimianalysen

Fachdidaktik und Fachwissenschaft untersuchen aktuelle Repräsentationsformen des französischen Krimis

Edited By Corinna Koch, Sabine Schmitz and Sandra Lang

Ein Dialog zwischen Fachwissenschaft und Fachdidaktik findet trotz kritischer bildungspolitischer Entwicklungen für das Französische bisher kaum statt. Um diese Zusammenarbeit zu etablieren, wählten die Herausgeberinnen für die Beiträge dieses Bandes ein innovatives Format: Es wurden Autorenteams aus Literaturwissenschaftlern und Fachdidaktikern gebildet. Als Gegenstand des Dialogs fiel die Wahl auf die Krimikultur Frankreichs, da «roman» und «film noir», «littérature» und «BD policière» dort einen herausragenden Platz im kulturellen Referenzsystem einnehmen. Jedes Team übernahm ein zentrales Element aktueller Repräsentationsformen des Krimis. So stellt der Band vielfältige Bezüge zwischen Fachwissenschaft und Fachdidaktik her und zeigt das konkrete Potential der Zusammenarbeit beider Disziplinen auf.

Show Summary Details
Restricted access

Gattungen des Kriminalromans: Ein quantitativer, Topic-basierter Zugang (Christof Schöch)

Extract

Christof Schöch (Würzburg)

Gattungen des Kriminalromans: Ein quantitativer, Topic-basierter Zugang

Einleitung

Das Erkenntnisinteresse des nun folgenden Teilkapitels bezieht sich darauf, thematische Muster und Entwicklungslinien im französischen Roman des 19. und 20. Jahrhunderts nachzuverfolgen, und zwar mit einem besonderen Fokus auf die Geschichte und die Untergattungen des Kriminalromans und mit der quantitativen Methode des Topic Modeling. Dabei stellen sich die folgenden Fragen: Wenn Gattungen unter anderem thematisch definiert sind und Topic Modeling thematische Strukturen aufdeckt, welche thematischen Muster und Strukturen sind dann mit dieser Methode für die Geschichte des französischen Kriminalromans zu beobachten? Welche Topics (etwa: Themen und Motive) sind typisch für den Kriminalroman in Abgrenzung von nicht kriminalistischen Romanen? Wie gestaltet sich die Binnendifferenzierung der Gattung Kriminalroman, wenn man sich auf die Topics der Kriminalromane stützt? Welche Topics sind typisch für verschiedene Untergattungen des Kriminalromans?

Der erste Abschnitt definiert den Untersuchungsgegenstand und beschreibt die in den nachfolgenden Analysen verwendete Sammlung französischer Romane. Der zweite Abschnitt wirft mehrere Problembereiche auf, die sich im Zusammenhang mit der Geschichte des französischen Kriminalromans stellen und formuliert Forschungsfragen, die im weiteren Verlauf untersucht werden. Der dritte Abschnitt führt in aller Kürze in das methodische Vorgehen des Beitrags ein und beschreibt, inwiefern sich Topic Modeling für eine quantitative, thematische Analyse literarischer Texte eignet bzw. welche Besonderheiten dabei zu bedenken sind. Der vierte Abschnitt schließlich diskutiert und interpretiert eine Reihe von Ergebnissen, die sich bei...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.