Show Less
Restricted access

Akten des XIII. Internationalen Germanistenkongresses Shanghai 2015 – Germanistik zwischen Tradition und Innovation

Band 4

Series:

Edited By Jianhua Zhu, Jin Zhao and Michael Szurawitzki

Der Band dokumentiert Sektionen aus dem Bereich Sprachdidaktik und Sprachvermittlung des Kongresses der Internationalen Vereinigung für Germanistik (IVG) in Shanghai 2015. Er beginnt mit der Sektion «Qualifizierung von DaF-Lehrkräften weltweit», darauf folgt die Sektion «Germanistische Qualifikationen weltweit: Curricula und Berufsbilder von AuslandsgermanistInnen». Die Sektion «Phonetik und Phonologie Deutsch als Fremdsprache» beschließt den Band.

Show Summary Details
Restricted access

Irland forscht – Aktionsforschung mit Fremdsprachenlehrenden an irischen Sekundarschulen

Extract



1. Einleitung

Der Lehrer als Forscher – dies könnte in Irland bald Realität in der Lehrerfortbildung sein. Während der Lehrerausbildung ist Aktionsforschung – deren Ziel es ist, den eigenen Unterricht zum Forschungsgegenstand zu machen – fest in vielen der neu konzipierten zweijährigen postgraduierten Lehrerausbildungsprogramme (Professional Master in Education) verankert. Angehende Lehrer erlernen im zweiten Jahr ihres Masterstudienganges das Werkzeug, das man zur Lehreraktionsforschung benötigt. In der Fortbildung herrschen in Irland jedoch immer noch sogenannte ‚one-shot-models’ vor: Fachspezifische Konferenzen finden ein- oder zweimal pro Jahr statt. Ein Thema wird anhand eines Hauptvortrags und darauf folgenden Workshops ergründet und methodisch für den Unterricht „brauchbar“ gemacht. Ganzheitliche, nachhaltige und effektive Methoden der Lehrerfortbildung waren bzw. sind nur vereinzelt vorhanden, werden aber momentan verstärkt diskutiert.1 Dieser Artikel untersucht, wie Aktionsforschung als Mittel zur Lehrerfortbildung für Fremdsprachenlehrer an irischen Sekundarschulen eingesetzt werden kann und weist auf Möglichkeiten und Grenzen im irischen Kontext hin.

2. Unterricht erforschen

Um der Komplexität von Unterricht zu begegnen, müssen Lehrende über vielfältige Kompetenzen verfügen. Pädagogisch und inhaltlich reagieren sie ständig auf sich ändernde Gegebenheiten im Unterricht – immer mit dem Ziel, das Lernen positiv zu stimulieren. Lehrende, die darüber hinaus ihren eigenen Unter←23 | 24→richt erforschen, hinterfragen, ob bspw. eine neue Methode, eine neue App oder eine andere Sitzordnung dem Lernzuwachs förderlich sind oder nicht. Lehrer als Forschende generieren mehr als ein Gefühl, ob etwas gut...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.