Show Less
Restricted access

Akten des XIII. Internationalen Germanistenkongresses Shanghai 2015 – Germanistik zwischen Tradition und Innovation

Band 4

Series:

Edited By Jianhua Zhu, Jin Zhao and Michael Szurawitzki

Der Band dokumentiert Sektionen aus dem Bereich Sprachdidaktik und Sprachvermittlung des Kongresses der Internationalen Vereinigung für Germanistik (IVG) in Shanghai 2015. Er beginnt mit der Sektion «Qualifizierung von DaF-Lehrkräften weltweit», darauf folgt die Sektion «Germanistische Qualifikationen weltweit: Curricula und Berufsbilder von AuslandsgermanistInnen». Die Sektion «Phonetik und Phonologie Deutsch als Fremdsprache» beschließt den Band.

Show Summary Details
Restricted access

Vokalische Variation im unbestimmten Artikel/ Numerale: aserbaidschanisch /bir/ und deutsch/aɪn/

Extract



1. Einleitung

Dieser Beitrag befasst sich in zwei Studien mit der phonetischen Ausprägung des kurzen Vokals /i/ der vorderen Reihe im Aserbaidschanischen in Abhängigkeit von der Sprechgeschwindigkeit und dem Einfluss der umgebenden Phoneme derselben Reihe – vorhergehendem kurzen /ə/ und nachfolgendem kurzen /i/ bzw. /ə/ im unbestimmten Quasiartikel und im Numerale bir sowie in Ableitungen von bir in Abhängigkeit von Sprechgeschwindigkeit, Betonung, Silbenposition und -anzahl.1 Den Ergebnissen werden die bei den deutschen Entsprechungen ein, einen beobachtbaren Effekte gegenübergestellt.2

2. Studie 1: Analyse der Realisation des Vokals /i/ im Wort /bir/

2.1. Material und Methode

Die experimentelle Materialgrundlage der Untersuchung bildeten vier Sätze, die fünfmal in randomisierter Reihenfolge in zwei selbstgewählten Sprechgeschwindigkeiten (normal und schnell) durch einen nativen Sprecher des Aserbaidschanischen produziert wurden.

In den unter (1) bis (2) aufgeführten Sätzen tritt das Wort /bir/ in der Umgebung der Vokale der vorderen Reihe /ə/ – /i/ unbetont in der Form eines unbestimmten Quasiartikels auf und drückt Unbestimmtheit aus:

(1) Mən bir kitab aldım. – ,Ich habe ein Buch gekauft.’

(2) O mənə bir kitab bağışladı. – ,Er hat mir ein Buch geschenkt.’

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.