Show Less
Restricted access

Akten des XIII. Internationalen Germanistenkongresses Shanghai 2015 -Germanistik zwischen Tradition und Innovation

Band 7

Series:

Jianhua Zhu, Michael Szurawitzki and Jin Zhao

Der Band dokumentiert die Sektionen aus dem Bereich Kulturwissenschaften auf dem IVG-Kongress 2015. Er beginnt mit der Sektion «Kulinaristik: Kultur – Kommunikation – Küche». Darauf folgt die Sektion «Begegnungen zwischen den deutschsprachigen Ländern und Asien», bevor die Sektion «Kulturdifferente Lehr- und Lernstile, nationalspezifische Wissenstraditionen und interdisziplinäre Methoden – wohin führt der Weg einer Germanistik als Fremdkulturwissenschaft?» dokumentiert wird. Die Sektion «Interkulturalität (in) der Wissenschaft» beschließt den Band.

Show Summary Details
Restricted access

Die Kultur des Essens und Trinkens in deutschen Redewendungen (Pi-Er Shieh)

Extract

Pi-Er Shieh (Kaohsiung, Taiwan)

Die Kultur des Essens und Trinkens in deutschen Redewendungen

1. Einleitung

Jesus Christus aß nichts, als er vom Geist in die Wüste geführt und dort 40 Tage lang vom Teufel versucht wurde. Der Teufel sprach zu ihm, wenn Jesus Gottes Sohn sei, soll er den Stein zu Brot werden lassen, da antwortete er (Matthäus 4, 1–3): „Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, sondern von jedem Wort, das aus Gottes Mund kommt“1 (Matthäus 4, 4; cf. Lukas 4, 4). Für gläubige Christen verweist der obige Vers auf ihren Glauben an Gottes Wort.

In der vorliegenden Arbeit werden deutsche Redewendungen aus dem Bereich von Essen und Trinken hinsichtlich ihrer körperlichen und übertragenen geistigen Bedeutungsebene untersucht, denn Gott schuf alle und alles, also auch das irdische Essen.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.