Show Less
Restricted access

Standardisierungsprozesse und Variation

Beiträge zur Engführung von Standardsprachenforschung und Variationslinguistik

Series:

Edited By Paul Rössler

Sprachliche Standardisierung ist ohne Variation nicht denkbar. Erst durch das Vorhandensein von Varianten kann der Prozess der Standardisierung initiiert werden. Wie dieser Prozess erfolgt und welche linguistischen Modelle sich zu seiner Interpretation eignen, zeigt dieser Band. Die sieben Beiträge thematisieren anhand empirischer Daten aus den Domänen Schule, Universität und Internet Fragen zur Einstellung und Bewertung von Varietäten sowie zur Rolle der Demotisierung und Destandardisierung in der aktuellen Forschung. Damit trägt dieser Band dazu bei, die beiden etablierten Disziplinen der Standardsprachenforschung und der Variationslinguistik engzuführen.

Show Summary Details
Restricted access

Gestaltung und Fungieren der Norm an tschechischen Mittelschulen aus der Sicht der Lehrer (Alena Čermáková)

Extract

Alena Čermáková

Gestaltung und Fungieren der Norm an tschechischen Mittelschulen aus der Sicht der Lehrer

1 Einleitung

In diesem soziolinguistisch orientierten Aufsatz werden die Ergebnisse einer kleinen Untersuchung vorgestellt, die sich mit der Gestaltung der Norm des Deutschen an tschechischen Mittelschulen beschäftigt. Es wird allgemein vorausgesetzt, dass die Norm (nicht nur) einer Sprache etwas Gegebenes ist, das man im Falle der Sprachnorm in einer Grammatik oder in einem Wörterbuch finden kann. Dieser Beitrag, dem theoretisch-methodologisch das Normkonzept von Klaus Gloy zugrunde liegt, geht davon aus, dass diese Vorstellung falsch ist. Die Norm steht nämlich einem nicht einfach zur Verfügung, sondern sie muss in jeder Interaktion von deren Teilnehmern immer wieder und aktiv hergestellt, verhandelt werden (Gloy 1997: 32).

Für den Deutschunterricht an tschechischen Mittelschulen gilt als Zielvarietät primär die Standardvarietät des Deutschen. Die Norm des Deutschen, die den Schülern beigebracht wird, entspricht aber nicht einfach der Norm, die in deutschen Kodizes zu finden ist. Welche Norm wird also im Deutschunterricht an tschechischen Mittelschulen präsentiert und verlangt? Woher kommt sie? Wie entsteht sie? Welche sozialen Kräfte beteiligen sich an ihrer Gestaltung und in welchen Rollen? Wie sieht diese Gestaltung aus? Wer oder was entscheidet schließlich darüber, was die Norm ist? Aufgrund wessen wird die Entscheidung getroffen? Welchem Zweck dient die Norm?

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.