Show Less
Restricted access

Übersetzungskritisches Handeln

Modelle und Fallstudien

Series:

Edited By Beate Sommerfeld, Karolina Kęsicka, Małgorzata Korycińska-Wegner and Anna Fimiak-Chwiłkowska

Die in diesem Buch versammelten Beiträge gehen der Frage nach einem zuverlässigen Maßstab für die sachgerechte Bewertung übersetzerischer Leistungen nach. Angesichts des sich in neuerer Zeit anbahnenden Wandels der Übersetzungslandschaft und in der sich als heterogene Theorielandschaft darbietenden Übersetzungskritik überprüfen die Autoren, inwiefern übersetzungskritische Modelle zur Qualitätssteigerung von Übersetzungen beitragen. Sie analysieren übersetzungskritische Ansätze aus der Perspektive des konkreten Übersetzungsfalls und heben dabei die Übersetzungskritik als ein komplexes Handlungsgefüge hervor.

Show Summary Details
Restricted access

Aus der Geschichte des „Samisdat” am Beispiel der tschechischen Übersetzung von „Polskie Państwo Podziemne” / „Der polnische Staat im Untergrund“ von Władysław Bartoszewski (Ludmila Lambeinová)

Extract

Ludmila Lambeinová (Warschau)

Aus der Geschichte des „Samisdat” am Beispiel der tschechischen Übersetzung von „Polskie Państwo Podziemne” / „Der polnische Staat im Untergrund“ von Władysław Bartoszewski1

Abstract: In den achtziger Jahren des 20. Jahrhunderts erschienen außerhalb der Zensur die Übersetzung eines Textes von W. Bartoszewski: „Der Polnische Staat im Untergrund“. An seinem Beispiel können die Unterschiede zwischen dem deutschen und polnischen Verlagswesen in dieser Zeit erläutert werden. Es kann dem Übersetzer an zahlreichen Stellen mangelndes Verständnis der Vorlage nachgewiesen werden, wobei die Fehler teilweise auf die erschwerten Arbeitsbedingungen zurückzuführen sind. Trotzdem kann dem Übersetzer große Kulturkompetenz nachgewiesen werden: er stellte sich auf den Wissensstand seiner Leser ein und kam ihnen durch erläuternde Verfahren entgegen.

Schlüsselwörter: Władysław Bartoszewski, Untergrund, Verlagswesen, Übersetzung, Kulturkompetenz

A detail from the history of „Samisdat“ on the example of the czech translation of „Poland in the Underground“ by Władysław Bartoszewski

In the 80s of the 20th century was published a text by W. Bartoszewski outside censorship: „Poland underground“. On this example can be shown the differences between Germany and Poland as far as the conditions of publishing in those times are concerned. The translator committed a lot of mistakes which can be explained by the extremely difficult circumstances he was working under. Nonetheless he seems to have been attentive to the cultural back-ground of his readers, trying to complete their...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.