Show Less
Restricted access

Übersetzungskritisches Handeln

Modelle und Fallstudien

Series:

Edited By Beate Sommerfeld, Karolina Kęsicka, Małgorzata Korycińska-Wegner and Anna Fimiak-Chwiłkowska

Die in diesem Buch versammelten Beiträge gehen der Frage nach einem zuverlässigen Maßstab für die sachgerechte Bewertung übersetzerischer Leistungen nach. Angesichts des sich in neuerer Zeit anbahnenden Wandels der Übersetzungslandschaft und in der sich als heterogene Theorielandschaft darbietenden Übersetzungskritik überprüfen die Autoren, inwiefern übersetzungskritische Modelle zur Qualitätssteigerung von Übersetzungen beitragen. Sie analysieren übersetzungskritische Ansätze aus der Perspektive des konkreten Übersetzungsfalls und heben dabei die Übersetzungskritik als ein komplexes Handlungsgefüge hervor.

Show Summary Details
Restricted access

Körper schreiben – Stilmerkmale der écriture féminine in Marlene Streeruwitz‘ Roman Verführungen. 3 Folge. Frauenjahre und ihre Wiedergabe in der polnischen Übersetzung (Joanna Bukowska)

Extract

Joanna Bukowska (Poznań)

Körper schreiben – Stilmerkmale der écriture féminine in Marlene Streeruwitz‘ Roman Verführungen. 3 Folge. Frauenjahre und ihre Wiedergabe in der polnischen Übersetzung

Abstract : Im vorliegenden Beitrag wurde Marlene Streeruwitz’ Roman 3 Folge. Frauenjahre und seine polnische Übersetzung „Uwiedzenia: odcinek trzeci. Lata kobiet“ von Agnieszka Kowaluk einer kontrastiven Analyse unter Beachtung des Konzepts écriture féminine sowie des eigenwilligen Stilhabitus der Autorin unterzogen, um zu prüfen, ob und inwiefern in der polnischen Übersetzung des Romans das ‚weibliche Schreiben‘ zum Vorschein gebracht wird. Ausgewählte polnische und deutsche Textpassagen werden einander gegenübergestellt und hinsichtlich des Exponierens des Körperlichen in der Lexik analysiert.

Schlüsselwörter: kontrastive Analyse, Übersetzung, Frauenliteratur, Streeruwitz, écriture féminine

Writing the body – concept of écriture fémininein the novel Verführungen. 3 Folge. Frauenjahreby Marlene Streeruwitzand its reflectionin the polish translation.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.