Show Less
Restricted access

Gott bleibt Israel treu

Die Bundesbeziehung Gottes zu Israel im Sinaibund als Argumentationsgrundlage in Römer 9–11

Series:

Benjamin Lange

Die Kapitel 9–11 des Römerbriefes sind für die Frage nach der Bedeutung Israels im Neuen Testament von zentraler Bedeutung. In welcher Weise Paulus dabei das Alte Testament verwendet, ist in der Forschung jedoch umstritten. In dieser Studie wird anhand der Zitate aus dem Kontext des Sinaibundes untersucht, inwieweit Paulus auf die alttestamentlichen Aussagen zur Bundesbeziehung Gottes zu Israel zurückgreift. Dazu wird die Bundesbeziehung in ihrem alttestamentlichen Kontext, ihrer Rezeption im Frühjudentum und schließlich in ihrer argumentativen Funktion in Röm 9–11 analysiert. Es zeigt sich, dass die alttestamentlichen Kernaussagen zur Bundesbeziehung Paulus weitreichend geprägt haben und wesentlich der Überzeugung sind, dass Gott Israel nicht verstoßen hat.

Show Summary Details
Restricted access

3. Der Sinaibund in Kontinuität zum Abrahambund in Genesis und Exodus

Extract

3. Der Sinaibund in Kontinuität zum Abrahambund in Genesis und Exodus

Die durch den Sinaibund konstituierte Bundesbeziehung Israels wird im Pentateuch weitgehend narrativ dargestellt. Besondere Bedeutung kommt dabei der Erzählung des eigentlichen Bundesschlusses in Ex 19–24 sowie der in Ex 32–34 geschilderten Krise der Bundesbeziehung zu. Diese Passagen können jedoch nicht isoliert betrachtet werden, sondern basieren im großen Kontext des Pentateuchs als „einem kompositionell abgerundeten Ganzen“ (Zenger & Frevel 2012, 79) auf den an die Erzväter ergangenen Verheißungen in der Genesis einerseits und der Herausführung aus Ägypten im Buch Exodus andererseits. In der neueren Forschung ist insbesondere die große Kontinuität zwischen Sinaibund und Abrahambund stark betont worden.78 Um den Stellenwert der in Ex 19–24 und Ex 32–34 dargestellten Bundesbeziehung des Sinaibundes durch narrative exegetische Methoden adäquat zu erfassen, muss daher die narrative Hinführung zum Sinaibund in der Vätergeschichte (Gen 12–50) und der Exodusgeschichte (Ex 1–18) in den Blick genommen werden.79 In diesem Kapitel wird daher zunächst der Abrahambund als Grundlage der Bundesbeziehung des Sinaibundes in seiner narrativen Entfaltung in Gen 12–22 betrachtet (Abschnitt 3.1), und anschließend die weitere Darstellung in Ex 1–18 als Hinführung zum Sinaibund in den Blick genommen (Abschnitt 3.2). Die Analyse konzentriert sich jeweils auf die Bundesbeziehung des Abrahambundes als Grundlage für die Bundesbeziehung des Sinaibundes. Die Ergebnisse werden am Schluss dieses Kapitels zusammengefasst (Abschnitt 3.3).

3.1. Der Abrahambund...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.