Show Less
Restricted access

Die Kontrolle einseitiger Preisanpassungsrechte in Dauerschuldverhältnissen am Beispiel langfristiger Energielieferverträge

Eine rechtsvergleichende Untersuchung nach deutschem und griechischem Recht

Series:

Stavroula Antoniou

Die Autorin behandelt eine der in den letzten Jahren umstrittensten und komplexesten Fragen aus dem Energie-Verbraucherschutzrecht. Dazu führt sie einen Rechtsvergleich des deutschen als auch des griechischen Rechts durch, wobei auch die Einwirkung des EU-Rechts zu beachten ist. Unterschieden wird zwischen der Kontrolle der gesetzlichen Preisanpassungsklauseln in den Grundversorgungsverordnungen für Strom und Gas und der Kontrolle von Preisanpassungsklauseln in Sonderkundenverträgen unter dem Aspekt von Angemessenheit und Transparenz. Im Ergebnis befürwortet die Autorin die Äquivalenzsicherungsklausel und formuliert die Klausel, die den Anforderungen der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes sowie den EU-rechtlichen Transparenzanforderungen Rechnung trägt.

Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Extract



Die vorliegende Arbeit wurde im Wintersemester 2015 vom Fachbereich Rechtswissenschaft der Freien Universität Berlin als Dissertation angenommen. In der vorliegenden Arbeit wurde der Stand der Literatur, Gesetzgebung und Rechtsprechung bis zum 1. Juli 2016 berücksichtigt.

Ganz besonders herzlicher Dank gebührt meinem sehr verehrten Doktorvater Herrn em. Univ.-Prof. Dr. Dr. Dres. h.c. Franz Jürgen Säcker. Seit dem Beginn dieses Promotionsvorhabens hat er mir die nötige wissenschaftliche Freiheit gewährt und alle Phasen der Entstehung der Arbeit in jeder Hinsicht gefördert. Für die Erstellung des Zweitgutachtens bin ich Herrn Univ.-Prof. Dr. Ignacio Czeguhn ebenso zu großem Dank verpflichtet.

Herrn Dr. Konstantinos Christodoulou, (Univ.-Professor an der Nationalen und Kapodistrias Universität Athen), bin ich sehr dankbar und zutiefst verbunden, da er mich all diese Jahre mit seinen unschätzbaren Anregungen bereichert hat. Er hat nicht nur meine Liebe für die Rechtswissenschaft geweckt, sondern auch meinen bisherigen wissenschaftlichen Weg geprägt. Ich möchte mich weiterhin herzlichst bei Herrn Prof. Dr. Antonis Manitakis, (em. Univ.- Professor an der Aristoteles-Universität Thessaloniki und Dekan der Juristischen Fakultät der Neapolis-Universität Paphos, Zypern) bedanken. Sein stets engagierter Rat ist ein immer zuverlässiger Begleiter für mich. Er hat mich durch sein uneingeschränktes Vertrauen in meiner akademischen Karrierelaufbahn unterstützt und gilt für mich als Vorbild und Inspiration.

Der Akademie von Athen sowie der gemeinnützigen Stiftung Geschwister P. Bakala bin ich aufgrund der Gew...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.