Show Less
Restricted access

Die Entwicklung berufsbildender Schulen in Preußen, Sachsen und Württemberg zwischen 1869 und 1914

Ein Vergleich der preußischen, sächsischen und württembergischen Entwicklungen im beruflichen Schulwesen bis zum Ersten Weltkrieg

Series:

Jingyoung Yu

Edited By Peter Nitschke

In der Hochindustrialisierungsphase zwischen 1869 und 1914 erlebte das technische Ausbildungswesen auf den Gebieten des Handels, der Industrie und des Handwerks sowie der Kunst in Verbindung mit einer Fachausbildung einen stetigen Wandlungs- und Anpassungsprozess. Die Autorin untersucht den Umwandlungsprozess des beruflichen Ausbildungswesens von der traditionellen Handwerkslehre zum modernen Ausbildungswesen in den drei Bundesstaaten Preußen, Sachsen und Württemberg während der Zeit von 1869 bis 1914.

Die Untersuchung trägt dazu bei, einen Überblick über die Entwicklung des niederen und mittleren technischen Schulwesens in Preußen, Sachsen und Württemberg während dieses Zeitraums zu vermitteln.

Das heutige duale Ausbildungssystem der Bundesrepublik Deutschland ist das Ergebnis einer langjährigen, tief in den Traditionen der einzelnen Bundesstaaten verwurzelten Entwicklung. Die Studie leistet einen Beitrag zum besseren Verständnis des dualen Systems.

Show Summary Details
Restricted access

Danksagung

Extract



Die Arbeit an der vorliegenden Dissertation hat von 2004 bis 2009 gedauert und war für mich als Ausländerin eine Herausforderung. Hiermit möchte ich mich bei einigen Personen für den Abschluss meiner Promotion und das kontinuierliche Interesse und die Ermutigung bedanken: Mein besonderer Dank gilt meinem Doktorvater Prof. Dr. Manfred Heinemann, der mich von Anfang an beraten und jederzeit die Forschung unterstützt hat. Auch für ihn war es eine Herausforderung, die andersartige Mentalität und Vorbildung einer koreanischen Doktorandin zu verstehen, um die wissenschaftliche Qualität auf deutsches Niveau zu heben. Für die Hilfe bei den Korrekturen der Dissertation möchte ich gleichzeitig Frau Gerda Heinemann meinen herzlichen Dank ausdrücken.

Für die berufskundliche Beratung schulde ich Herrn Prof. Klaus Rütters meinen Dank, für Diskussion, Kritik und inhaltliche Hinweise meinen Mitpromovenden Sylvia Schütze, Marian Krawietz und Kaori Ando. Für die vielen pädagogischen Hinweise danke ich auch Frau Brigitte Politt. Von allen habe ich wichtige Anregungen erfahren. Weiterhin zu danken habe ich den Archivarinnen und Archivaren für ihre freundliche Beratung und Hilfe im Geheimen Staatsarchiv Stiftung Preußischer Kulturbesitz in Berlin, der Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz, im Historischen Archiv des Deutschen Technikmuseums in Berlin, im Hauptstaatsarchiv in Dresden, im Staatsarchiv in Chemnitz, im Staatsarchiv in Leipzig, im Hauptstaatsarchiv Stuttgart und im Staatsarchiv Ludwigsburg, im Stadtarchiv Stuttgart sowie im Stadtarchiv Esslingen.

Schließlich gilt mein Dank auch Personen in Südkorea:...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.