Show Less
Restricted access

Literatura e Outras Artes

Construção da Memória em Angola e Moçambique

Series:

Ineke Phaf-Rheinberger, Ana Sobral and Selma Pantoja

Os ensaios neste livro conduzem o leitor através dos tópicos cruciais do pós-colonialismo de Angola e Moçambique, como refletidos nas suas literaturas, cinema, música e artes. O passado, na forma das tradições esquecidas / redescobertas ou da guerra, continua formando as maneiras nas quais estas nações articulam e negociam suas identidades. Enfatiza-se a cena particularmente vibrante de Luanda e, ademais, dedica-se atenção (à falta de) às traduções dos textos portugueses noutras línguas.

Show Summary Details
Restricted access

Sprachen – Literaturen – Kulturen Aachener Beiträge zur Romania

Extract



Thematisch eng verknüpfte Sammel- und Tagungsbände aus den drei großen Bereichen Sprache, Literatur und Kultur sollen dieser Reihe vorbehalten bleiben, die sich in übergeordneten Fragestellungen auf die sprachliche und kulturelle Vielfalt der Romania, ihrer Sprachgemeinschaften und Kulturräume in der Welt öffnen will. Wesentliches Merkmal der hier veröffentlichten Studien und Beiträge sollen Verständlichkeit und Originalität in der Darstellung der Zusammengehörigkeit der romanischen Welten sein, die im Zeitalter der Globalisierung stärker als zuvor in den Vordergrund tritt.

Die ursprüngliche Zusammengehörigkeit der europäischen Romania gründete auf dem Niedergang des imperium romanum und fand zunächst im Christentum ein einendes Band. Ihm entlehnte sie auch den Anspruch auf universelle Gültigkeit der Kulturen, der sich im Verlauf der Jahrhunderte als assimilierende und zugleich zerstörerische Dynamik erwies. Imitatio und emulatio prägten nicht nur die Auseinandersetzung mit dem lateinischen Schriftgut, sondern auch das interkulturelle und transnationale Bezugssystem der volkssprachlichen Texte in der Romania. Heute entstehen Rede und Gegenrede der Texte konstruktiv und dekonstruiert vielstimmig im Nebeneinander der unterschiedlichen Register von Sprachnorm und Sprachbruch, hybrid in ihrer Umformung und polyzentrisch in unterschiedlichen geographischen Räumen, die nur unzureichend mit Zentrum und Peripherie benannt werden. Diese Entwicklungen zu dokumentieren und zu interpretieren ist das Ziel dieser Reihe.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.