Show Less
Restricted access

Deutsch-türkische Beziehungen

Historische, sektorale und migrationsspezifische Aspekte

Edited By Wolfgang Gieler, Burak Gümüș and Yunus Yoldaş

Dieser Sammelband bietet einen umfassenden und aktuellen Einblick in die Geschichte, Dimensionen, Sachthemen und migrationsspezifische Aspekte der deutsch-türkischen Beziehungen aus der Sicht von Experten aus der Türkei und Deutschland.

Das Buch skizziert die Geschichte der deutsch-türkischen Beziehungen seit den osmanisch-preußischen bzw. osmanisch-habsburgischen Beziehungen bis in die Gegenwart und thematisiert historische sowie aktuelle Beispiele.

Show Summary Details
Restricted access

Deutsch-türkische Städtepartnerschaften als Träger der kommunalen Außenpolitik – Völkerverständigung für eine gerechtere Stadtpolitik und zu Zukunftsthemen (Dirk Tröndle)

Extract

Dirk Tröndle

Deutsch-türkische Städtepartnerschaften als Träger der kommunalen Außenpolitik – Völkerverständigung für eine gerechtere Stadtpolitik und zu Zukunftsthemen

Einleitung

Die Städtepartnerschaften sind im Rahmen der kommunalen Außenpolitik ein wichtiges und beliebtes Instrument der Völkerverständigung. Städtepartnerschaften flankieren dabei nicht nur die bilateralen Außenbeziehungen zwischen den Staaten, sondern füllen sie gleichzeitig mit ganz konkreten Aktivitäten auf der Mikroebene aus. Insofern sind sie gelebte Beispiele für die zwischenmenschliche Verständigung und fördern z. B. sogar den Aussöhnungsprozess zwischen ehemals verfeindeten Staaten. Im Rahmen der europäischen Integration und insbesondere nach dem Ende des Kalten Krieges war die Städtepartnerschaft nicht nur ein beliebtes, sondern auch ein probates Mittel des bilateralen Austausches.

Seit der Jahrtausendwende werden nun deutlich weniger neue Städtepartnerschaften gegründet. Mitnichten besitzen Städtepartnerschaften keine Bedeutung mehr oder sind in Vergessenheit geraten, aber die Art der Kooperation hat sich im Laufe der Zeit stark gewandelt. Anstelle von kommunaltouristischen Aktivitäten wie etwa Bürgerreisen treten heute vermehrt projektbasierte Kooperationen und die gemeinsame Suche nach lokalen Antworten auf globale Fragen wie den Klimawandel. Wegen zunehmender Urbanisierungsprozesse wird im Jahr 2030 ca. 2/3 der Weltbevölkerung in Städten leben, mit extremen ökologischen und sozialen Folgen vor Ort.

Deutschland und die Türkei sind nun zwei sehr eng miteinander verflochtene Länder, deren bilaterale Beziehungen jedoch wegen konträrer Standpunkte bei einigen Fragestellungen nicht...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.