Show Less
Restricted access

Theologie und politische Theorie

Kritische Annäherungen zwischen zeitgenössischen theologischen Strömungen und dem politischen Denken von Jürgen Habermas

Series:

Eneida Jacobsen

Im Dialog mit der Politik- und Gesellschaftstheorie von Jürgen Habermas und gegenwärtigen theologischen Ansätzen, vor allem der Befreiungstheologie und der Öffentlichen Theologie, arbeitet diese Studie das demokratiepolitische Potential einer lebensweltlich verankerten Theologie heraus. Die Autorin zeigt auf, inwiefern die Rezeption alltäglicher Erfahrungen und Symbole sowohl den befreiungstheologischen Diskurs verändert als auch das politische System einer Gesellschaft näher mit den konkreten Lebensbezügen der Menschen vernetzt. Dadurch erweist sich Theologie auf neue Weise als gesellschaftspolitisch relevant. Zugleich sind die alltäglichen Erfahrungen von Menschen in ihrer theologischen Bedeutung zu würdigen. Aus dieser Vermittlung von Gesellschaftsanalyse, Theorie der Lebenswelt und kritischer Rekonstruktion christlicher Praxis erwächst eine neue Gestalt von Befreiungstheologie, die die Bedeutung des Lebensweltlichen für die gesellschaftliche Öffentlichkeit deutlicher zur Geltung bringt.

Show Summary Details
Restricted access

Autorin und Übersetzer

Extract



Eneida Jacobsen: geboren 1986 in Colatina (Espírito Santo/Brasilien), 2003–2015 Studium der Evangelischen Theologie (Bachelor, Master, Doktorat) an den Faculdades EST (Escola Superior de Teologia) in São Leopoldo (Rio Grande do Sul/Brasilien) und in Göttingen, 2015 Promotion zur Dr.in theol., zurzeit Doktorandin in Philosophie an der Villanova University (Pennsylvania/USA). Arbeits- und Forschungsschwerpunkte: Religion und Öffentlichkeit, Befreiungstheologie, Öffentliche Theologie, Politische Philosophie; Mitherausgeberin des zweiten und dritten Bandes der Reihe „Teologia pública“ sowie des Sammelbandes: Franz Gmainer-Pranzl/Eneida Jacobsen (Hg.), Deslocamentos – Verschiebungen theologischer Erkenntnis. Ein ökumenisches und interkulturelles Projekt (Salzburger Theologische Studien 54 – interkulturell 16), Innsbruck 2016 [brasilianische Ausgabe: Deslocamentos da teologia contemporânea (Teologia Pública 5), São Leopoldo 2015]. Mail: eneida.jacobsen@yahoo.com.br

Bruno Kern: geboren 1958 in Wien, Studium der katholischen Theologie und der Philosophie in Wien, Fribourg, München und Bonn, Promotion zum Dr. theol. an der Universität Fribourg, examinierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Tätigkeit als Bildungsreferent, Verlagslektor und Kranken- bzw. Altenpfleger, zurzeit freiberufliche Tätigkeit als Autor, Lektor und Übersetzer. Arbeits- und Forschungsschwerpunkte: lateinamerikanische Befreiungstheologie. Veröffentlichungen: Theologie der Befreiung (UTB 4027), Tübingen 2013; „Es rettet uns kein höh’res Wesen“? Die Religionskritik von Karl Marx. Ein solidarisches Streitgespräch, Ostfildern 2017. Mail: fackelkraus@gmx.de

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.