Show Less
Restricted access

Zwischen Tradition und Innovation: Der Einfluss des gesellschaftlichen Wandels auf die Anwendung der Scharia in Bosnien und Herzegowina im 20. Jahrhundert

Series:

Esnaf Begić

Dieses Buch beschäftigt sich auf der hermeneutisch-interpretativen Ebene mit dem Verhältnis zwischen dem Text und dem Kontext. Die Grundlage dazu bilden die Debatten, die infolge der gesellschaftlichen Umbrüche in der bosnisch-herzegowinischen Gesellschaft im Laufe des 20. Jahrhunderts. zur Frage der Deutung und Anwendung der Scharia geführt wurden. Der Autor identifiziert und untersucht dabei alle wesentlichen Elemente und Charakteristika, Reichweiten und Einschränkungen der gesellschaftlichen, politischen, rechtlichen und theologischen Verortung der Scharia im gesamtgesellschaftlichen Kontext eines europäischen Landes. Vor dem Hintergrund der gegenwärtigen Diskussionen über die Integration der Muslime in die europäischen Gesellschaften ist diese Frage im hiesigen Kontext von großer Relevanz.

Show Summary Details
Restricted access

Anmerkungen zu Transliteration, Übersetzungen und Literaturverweisen

Anmerkungen zu Transliteration, Übersetzungen und Literaturverweisen

Extract

Die Transliteration der arabisch- oder türkischsprachigen Begriffe erfolgte in der vorliegenden Arbeit nach den Regeln der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft (DMG). Da sich viele aus dem Arabischen und Türkischen stammenden und auf die Thematik der Arbeit bezogene Begriffe in der bosnischen Sprache etabliert haben, wurden sie in dieser Arbeit überwiegend in Anlehnung an die Phonetik, Morphologie und Syntax der bosnischen Sprache verwendet. Bei der ersten Nennung dieser Begriffe wurde in Klammern ihre Transliteration aus der Ursprungssprache nach den Regeln der DMG zuerst im Singular und danach im Plural angeführt. Auf die Transliteration folgte ihre Übersetzung ins Deutsche.

Ein Problem bei der Transliteration stellten die arabischsprachigen Werke, die ins Bosnische übersetzt wurden, dar. Weder die Namen der arabischen Autoren noch die Titel der Publikationen werden dort nach einer einheitlichen Transliterationsregelung, selbst nicht bei akademischen Publikationen, wiedergegeben. Aus diesem Grund wurden die Autorennamen sowie die Publikationstitel bei der Verwendung in dieser Arbeit grundsätzlich so angegeben, wie sie in der bosnischsprachigen Übersetzung veröffentlicht worden sind. Soweit wie möglich wurde dennoch bei der ersten Nennung des Titels versucht, in den Fußnoten in Anlehnung an den Titel im Original auch die entsprechende DMG-Transliteration in eckigen Klammern einzuarbeiten.

Alle Übersetzungen der aus der bosnischen Sprache stammenden Begriffe, Zitate und Textteile wurden in der Regel vom Verfasser dieser Arbeit vorgenommen. Im Falle der Übernahme fremder Übersetzungen wurde dies in den Fußnoten deutlich gemacht.

Für die Übersetzungsarbeiten der arabischsprachigen beziehungsweise arabischstämmigen Begriffe...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.