Show Less
Restricted access

Zwischen Tradition und Innovation: Der Einfluss des gesellschaftlichen Wandels auf die Anwendung der Scharia in Bosnien und Herzegowina im 20. Jahrhundert

Series:

Esnaf Begić

Dieses Buch beschäftigt sich auf der hermeneutisch-interpretativen Ebene mit dem Verhältnis zwischen dem Text und dem Kontext. Die Grundlage dazu bilden die Debatten, die infolge der gesellschaftlichen Umbrüche in der bosnisch-herzegowinischen Gesellschaft im Laufe des 20. Jahrhunderts. zur Frage der Deutung und Anwendung der Scharia geführt wurden. Der Autor identifiziert und untersucht dabei alle wesentlichen Elemente und Charakteristika, Reichweiten und Einschränkungen der gesellschaftlichen, politischen, rechtlichen und theologischen Verortung der Scharia im gesamtgesellschaftlichen Kontext eines europäischen Landes. Vor dem Hintergrund der gegenwärtigen Diskussionen über die Integration der Muslime in die europäischen Gesellschaften ist diese Frage im hiesigen Kontext von großer Relevanz.

Show Summary Details
Restricted access

1. Einleitung

1.Einleitung

Extract

„Nicht die Menschen sind wegen der Scharia da, sondern die Scharia ist wegen der Menschen da.“

Mit diesen Worten schloss der zeitgenössische bosnisch-herzegowinische islamische Theologe und Koranwissenschaftler Enes Karić ein Gespräch ab, welches ich mit ihm als Vorbereitung für die nun vorliegende Arbeit im Sommer 2015 in seinem Büro in der Abteilung für Bildung und Wissenschaft der Islamischen Gemeinschaft (Islamska zajednica, IZ)1 in Bosnien und Herzegowina2 in Sarajevo geführt habe.

Dieser Satz war eine kurze und prägnante, auf den Punkt gebrachte Zusammenfassung dessen, worum es in dem etwa eineinhalbstündigen Gespräch davor ging: um das Thema dieser Arbeit und das, was – unter anderem – zum Gegenstand der Ausführungen auf den folgenden Seiten sein wird. Wir sprachen über den Einfluss des gesellschaftlichen Wandels auf die Scharia, ihren Stellenwert und die religiöse sowie lebenspraktische Verortung unter den Muslimen. Auch die Prozesse sowie die Akteure der Transformation in ihrer Deutung und der praktischen Anwendung infolge der Veränderungen in einer Gesellschaft, ihre damit zusammenhängende Flexibilität und die Dynamik waren die Inhalte dieses Gesprächs; ebenfalls angeschnitten wurde die Frage der Akzeptanz eventueller neuer Lösungen in der Scharia. All das mag den Außenstehenden als eine bloße Aneinanderreihung von schariabezogenen Themen erscheinen, doch wurden sie – und das ist für die vorliegende Arbeit von zentraler Bedeutung – stets vor dem Hintergrund der historischen Entwicklungen und des Kontextes der islamischen Präsenz in der Gesellschaft in Bosnien und...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.