Show Less
Restricted access

Unigenitus Dei Filius

25 Texte und Biographien zur Verdammungsbulle gegen Pasquier Quesnel (1713)

Series:

Christoph Weber

Die Verdammung des jansenistischen Theologen Pasquier Quesnel durch Papst Clemens XI. fand scharfen Widerspruch bei vielen französischen Autoren. Hier werden zentrale Texte dieser Kritik zusammen mit 15 Lebensläufen der Opponenten erstmals übersichtlich zusammengeführt.

Show Summary Details
Restricted access

Einleitung zu den 15 Biographien jansenistischer Theologen in der Epoche von Unigenitus

Extract

Nach den neun Texten aus den Jahren 1713 bis 1726 und einer exorbitanten Abrechnung der Jansenisten mit dem Papsttum aus dem Januar 1788 folgen in diesem Buch 15 biographische Notizen zu den mit diesen Texten irgendwie verbundenen Theologen, erschienen in den Jahren 1747 bis 1771. Die drei biographischen Sammlungen der Abbés Barral, Labelle und Cerveau erschienen in den Jahren von 1753 bis 1778. Über diese drei Autoren habe ich schon in meiner letzten Edition Jansenismus und Bischofsamt so gut wie möglich berichtet.

Die inhaltsreichsten Nachrufe finden sich allerdings in den Nouvelles Ecclésiastiques, aus denen die Mehrzahl unserer Texte entnommen wurde. Sie sind auch die längsten, und zeichnen sich oft durch wertvolle Werkverzeichnisse der betreffenden Theologen aus. Allerdings haben wir keine Mittel, ihre Autoren mit Sicherheit festzustellen, denn diese biographischen Würdigungen sind in keiner Form gezeichnet, z.B. durch ein Symbol für jeden einzelnen Redakteur oder auswärtigen Beiträger, wie wir es aus den Zeitungen des 19. Jahrhunderts kennen. Natürlich kann man bei sehr prominenten Bekennern der Wahrheit annehmen, dass ein hochrangiger Theologe den Nachruf schrieb. Die nähere Bestimmung ist schwer. Aber, um nur ein Beispiel zu geben, der Nachruf auf Boursier muss von einem bedeutenden Jansenisten verfasst worden sein. Boursier war nach dem Tode Quesnels, dem Rückzug d’Etémares und der Marginalisierung Petitpieds, der unzweifelhafte Kirchenvater der Freunde der Wahrheit, gewissermaßen als der Chef der zentristischen Mehrheitsfraktion (d’Etémare war, sit venia verbi, ein „Rechtsabweichler“ durch seinen extremen...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.