Show Less
Restricted access

Compliance-Miszellen

Dieter Eisele zum 80. Geburtstag gewidmet

Edited By Stefan Gebauer, Christoph Kirschhöfer and Hagen Repke

Dieter Eisele prägte als erster Leiter einer Compliance-Abteilung (Chief Compliance Officer) einer deutschen Bank und einem deutschen Großunternehmen die Maßstäbe nationaler und internationaler Compliance-Arbeit entscheidend mit. Verbundene Weggefährten und Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Praxis gratulieren ihm mit ihren Beiträgen in diesem Sammelband zu seinem 80. Geburtstag. Viele der von Dieter Eisele mit herausgearbeiteten Methoden und Verfahren zur Unternehmenspraxis wirken in die heutige Zeit hinein. Die Abhandlungen nehmen daher das Compliance-Gedankengut aus der beruflich aktiven Zeit von Dieter Eisele auf und reflektieren es im Lichte der aktuellen Bedingungen. Die Autoren sprechen mit ihren Betrachtungen zum Risiko- und Compliance-Management Themen an, die zur weiteren Erörterung und Erforschung der Materie inspirieren sollen.

Show Summary Details
Restricted access

Was ist Compliance? (Günter Birnbaum)

Extract

Günter Birnbaum

Was ist Compliance?*

Wenn man Anfang der 1990er-Jahre Bankmitarbeiter mit der Frage „Was ist Compliance?“ konfrontiert hätte, hätte man wahrscheinlich in mehr oder weniger ahnungslose Gesichter geschaut. Denn abgesehen von den deutschen internationalen Banken und den in Deutschland vertretenen Auslandsbanken war Compliance für die meisten Banken damals kein Thema. Dass sich diese Frage zumindest in Frankfurt am Main kaum noch ein Banker stellen wird, verdanken wir auch dem Jubilar. Er hat die Entwicklung von Compliance wesentlich mitgeprägt und der Autor verdankt ihm viele wertvolle Gedanken zu diesem Thema.

Diskutiert wird Compliance auch noch heute. Problematisiert wird aber auch, wo Compliance letztlich aufhören sollte. Erstaunlich ist zudem, dass ein angelsächsischer Begriff wie „Compliance“ in die deutsche Rechtssprache eingedrungen ist. Heute ist der Begriff des Compliance-Beauftragten oder besser noch des Compliance Officers aber nicht mehr erklärungsbedürftig. Es besteht vielmehr sogar ein gesetzlich vorgeschriebenes Berufsbild in einer eigens dafür geschaffenen Rechtsverordnung.1 Aber blicken wir zurück auf diese doch erstaunliche Entwicklung und dabei auf einige Meilensteine aus der Sicht des Autors, der selbst Compliance in verschiedenen Bereichen kennenlernen durfte.

Diese Reise beginnt im Jahr 1988, in dem der Autor seine Tätigkeit als Compliance-Verantwortlicher in einem deutsch-amerikanischen Brokerhaus aufnimmt. Interesse am Wertpapierwesen und eine gewisse Neugier haben ihn aus Berlin nach Frankfurt gelockt. Schnell muss er feststellen, dass es zwei verschiedene Compliance-Welten gibt. Zum einen die strenge amerikanische, zum anderen die kaum vorhandene...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.