Show Less
Restricted access

Compliance-Miszellen

Dieter Eisele zum 80. Geburtstag gewidmet

Edited By Stefan Gebauer, Christoph Kirschhöfer and Hagen Repke

Dieter Eisele prägte als erster Leiter einer Compliance-Abteilung (Chief Compliance Officer) einer deutschen Bank und einem deutschen Großunternehmen die Maßstäbe nationaler und internationaler Compliance-Arbeit entscheidend mit. Verbundene Weggefährten und Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Praxis gratulieren ihm mit ihren Beiträgen in diesem Sammelband zu seinem 80. Geburtstag. Viele der von Dieter Eisele mit herausgearbeiteten Methoden und Verfahren zur Unternehmenspraxis wirken in die heutige Zeit hinein. Die Abhandlungen nehmen daher das Compliance-Gedankengut aus der beruflich aktiven Zeit von Dieter Eisele auf und reflektieren es im Lichte der aktuellen Bedingungen. Die Autoren sprechen mit ihren Betrachtungen zum Risiko- und Compliance-Management Themen an, die zur weiteren Erörterung und Erforschung der Materie inspirieren sollen.

Show Summary Details
Restricted access

Jahresabschlussprüfung der Vorkehrungen zur Verhinderung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung sowie von sonstigen strafbaren Handlungen nach § 27 PrüfbV – Ein Berufstand steht in der Kritik Prüfen die Jahresabschlussprüfer zu großzügig? (Thomas Spies)

Extract

Thomas Spies

Jahresabschlussprüfung der Vorkehrungen zur Verhinderung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung sowie von sonstigen strafbaren Handlungen nach § 27 PrüfbV

Ein Berufstand steht in der Kritik Prüfen die Jahresabschlussprüfer zu großzügig?

I. Hintergrund

Auf ihrer Homepage berichtet die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen (BaFin)1 davon, dass im Rahmen der Prüfungen der Präventionsmaßnahmen gegen Geldwäsche, Terrorismusfinanzierung und sonstige strafbare Handlungen gemäß § 27 PrüfbV die Verbandsprüfer2 von Genossenschaftsbanken zu über 50 % von den strengeren Ergebnissen von der von der BaFin im Jahre 2012 als Sonderprüfer beauftragten Wirtschaftsprüfer abweichen. Diese Monite wurde schon 2010 im Länderprüfungsbericht Deutschland der Financial Action Task Force (FATF) erhoben („uncertain quality of audit reports for some cooperative banks“)3. Die FATF äußerte in diesem Bericht Zweifel an der Qualität der Geldwäscheberichte einiger Volksbanken („doubts about the quality of audit reports for some cooperative banks“)4 Außerdem wird a. a. O. von der BaFin erläutert, dass sowohl die genossenschaftlichen Verbandsprüfer als auch die Verbandsprüfer der Sparkassen bei der Beur←341 | 342→teilung nach § 27 Abs. 8 PrüfbV fast durchgängig die Bestnote F0 in der bei der Geldwäscheprüfung auszufüllenden Anlage 5 zu § 27 PrüfbV vergeben haben und dass die Berichte der Prüfungsverbänden verglichen zu den Berichten der unabhängigen Prüfungsgesellschaften weniger umfassend waren („not as comprehensive“)5.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.