Show Less
Restricted access

Liability Management Transaktionen

Series:

Matthias Sebastian Weber

Liability Management Transaktionen sind inzwischen für Emittenten börsennotierter Anleihen ein gängiges Instrument, um Anleihen an veränderte Bedürfnisse anzupassen. Ein solcher Anpassungsbedarf kann sich sowohl aus einer Krisensituation als auch zur reinen Gewinnmaximierung ergeben. Neben der bloßen Änderung der Anleihebedingungen stellen Umtauschangebote (Debt Debt Swap, Debt Equity Swap und Debt Convertible Swap) und Anleiherückkäufe (Bond Buy Backs) die wichtigsten Restrukturierungsmöglichkeiten im Rahmen des Liability Managements dar. Das Werk stellt diese Transaktionsformen ganzheitlich dar. Neben der gesellschaftsrechtlichen Umsetzung werden jeweils auch die kapitalmarkt- und steuerrechtlichen Aspekte dargestellt sowie Gestaltungsoptionen und Kombinationsmöglichkeiten einzelner Transaktionen aufgezeigt.

Show Summary Details
Restricted access

§ 1 Einführung und Gang der Darstellung

§ 1 Einführung und Gang der Darstellung

Extract

Eine Liability Management Transaktion kann mit der Scheidung einer Ehe verglichen werden.1 Dabei stellt die ursprüngliche Emission der Anleihe, die nun im Rahmen der Liability Management Transaktion restrukturiert werden soll, die Eheschließung dar. Das Closingdinner zum Abschluss der Emission ist die Hochzeitsfeier. Im Rahmen der Hochzeitsfeier bzw. des Closingdinners denke noch niemand an eine spätere Scheidung bzw. Restrukturierung. Falls es zu einer solchen komme, sei diese hingegen in der Regel weniger glamourös als das Closingdinner zum Abschluss der Emission der Anleihe bzw. die Hochzeitsfeier.

Dennoch dürfte hinlänglich bekannt sein, dass Ehescheidungen an der Tagesordnung sind. Ähnlich ist es auch mit Anleihen. Die einst maßgeschneiderte Anleihe, die dem Emittenten zu frischem Kapital verhalf, passt nicht mehr in die aktuelle Situation. Sei es, weil er nicht mehr in der Lage ist, die Ansprüche der Anleihegläubiger zu befriedigen oder sei es, weil sich für ihn günstigere (Finanzierungs)gelegenheiten bieten oder sei es aufgrund externer Gründe. In diesem Fall stellt sich die Frage nach einer Restrukturierung der Anleihe.

Das Beispiel von Eheschließung und Scheidung mag (selbstverständlich) ein sehr bildliches sein, dennoch zeigt es auf plakative Art und Weise, worum es bei Liability Management Transaktionen geht: Eine Gesellschaft, die eine Anleihe emittiert hat, steht vor der Herausforderung, an die Anleihegläubiger heranzutreten und ihnen statt der vereinbarten Rückzahlung ihrer Anleihe nebst Zinsen zum Laufzeitende ein anderes Angebot zu machen, welches aus Sicht der Gesellschaft vorteilhafter oder...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.