Show Less
Restricted access

Migration und Interkulturalität

Theorien – Methoden – Praxisbezüge

Edited By Kerstin Störl

Der massenhafte Zustrom von Menschen aus Syrien, nah- und fernöstlichen Ländern, Afrika und Nicht-EU-Staaten des Balkans, die 2015 und 2016 in Deutschland Asyl suchten, wurde als »Flüchtlingskrise« wahrgenommen. Der vorliegende Band enthält historische, philosophische, kulturwissenschaftliche, psychologische, linguistische und kommunikationswissenschaftliche Studien, die dieses aktuelle Migrationsphänomen und damit im Zusammenhang stehende Kulturkontaktsituationen interdisziplinär und anhand empirischer Daten beleuchten. Das Ziel ist die wissenschaftliche Diskussion anzuregen sowie Praxisvertretern fundierte Argumente anzubieten, um sich mit Missverständnissen in der Bevölkerung auseinander zu setzen, Lösungsmöglichkeiten aufzuzeigen und den gegenseitigen Respekt voreinander zu fördern.

Show Summary Details
Restricted access

Vorstellung der Autor(inn)en

Vorstellung der Autor(inn)en

Extract

(in alphabetischer Reihenfolge)

Silvia Behrens studierte Interkulturelle Europa- und Amerikastudien M.A. an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Schwerpunkte waren anglo-amerikanische Literatur, romanische Philologie sowie hispanische und frankophone Kulturräume. Neben der wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit Kultur, Politik und Verwaltung sammelte sie praktische Erfahrungen im Europäischen Parlament sowie im Goethe-Institut.

Cordula von Denkowski ist Professorin für Entwicklungs- und Sozialpsychologie an der Fakultät für Diakonie, Gesundheit und Soziales der Hochschule Hannover. Sie promovierte an der Universität Oxford zu den Auswirkungen des peruanischen Bürgerkrieges auf die Sozialisation jugendlicher indigener Binnenvertriebener. In ihrer Forschung beschäftigt sie sich mit den psychosozialen Auswirkungen von Migration und Flucht auf Kinder, Jugendliche und Familien. Aktuelle Forschungsprojekte sind eine Pilotstudie zur Identität und Integration nordkoreanischer Geflüchteter in Deutschland sowie eine Evaluation der Vermittlung geeigneter psychotherapeutischer und psychiatrischer Therapieangebote an Geflüchtete in Niedersachsen. Cordula von Denkowski ist Mitglied des DFG-geförderten wissenschaftlichen Netzwerks „Grundlagen der Flüchtlingsforschung“.

Die Diplom-Psychologin Kathrin Friederici promovierte an der Humboldt-Universität zu Berlin zu sozialen Repräsentationen von Mikro-Energie-Systemen und dem Einfluss auf ihre Wahrnehmung und Akzeptanz in Tansania. Sie arbeitet wissenschaftlich und praktisch in Weiterbildungen zu interkultureller Kompetenz und Didaktik.

Die promovierte Diplompsychologin Babette Gekeler arbeitet, nach mehrjährigen Aufenthalten in London (UCL) und New York, zurzeit als psychologische Psychotherapeutin in eigener Praxis und affiliierte Gastwissenschaftlerin am Institut für Medizinische Psychologie an der Charité Universitätsmedizin Berlin und der International Psychoanalytic University Berlin. In ihrer Forschung besch...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.