Show Less
Restricted access

Wissenskommunikation im Web

Sprachwissenschaftliche Perspektiven und Analysen

Series:

Edited By Katrin Beckers and Marvin Wassermann

Für die individuelle und gesamtgesellschaftliche Wissenskommunikation, d.h. den kommunikativ vermittelten Transfer sprachlich gefassten Wissens, haben sich durch die allumfassende Digitalisierung die Bedingungsgefüge in vielfacher Hinsicht verändert. Neue technisch-mediale Rahmenbedingungen, diversifizierte und flexibilisierte Textsorten und Interaktionstypen sowie undurchsichtige Akteurs-Konstellationen lassen eine ganze Reihe neuer wissenskommunikativer Erscheinungsformen entstehen, die trotz ihrer großen alltäglichen Bedeutung erst in Ansätzen beschrieben sind. Der Sammelband dokumentiert sprach- und transferwissenschaftliche Perspektiven auf diesen multidisziplinär im Fokus stehenden Gegenstandsbereich.

Show Summary Details
Restricted access

Kurzbiographien

Kurzbiographien

Extract

Gerd Antos

Gerd Antos war von 1993 bis 2014 Professor für ‚Germanistische Linguistik‘ an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Seine Arbeitsgebiete: Angewandte Linguistik, Formulierungs- bzw. Schreibforschung, Laienlinguistik, sprachlicher Wissenstransfer (Experten-Laien-Kommunikation), Rechtslinguistik, Verständlichkeitsforschung, Sprache in der Digitalkultur.

Matthias Ballod

Matthias Ballod ist Professor für ‚Didaktik der Deutschen Sprache und Literatur‘ an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Wissenskommunikation und Informationsdidaktik, digitale Medien in Lehr-Lernkontexten von Schule u. Hochschule, interkultureller Wissenstransfer (DaF/DaZ).

Nils Bahlo

Dr. Nils Bahlo ist als Studienrat im Hochschuldienst an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster tätig. Er studierte Deutsch und Geschichte mit dem Ziel „Lehramt des Studienrats“ an der Freien Universität Berlin. Promoviert wurde er bei Norbert Dittmar mit einer Arbeit zum sprachlichen und sozialen Selbstverständnis Berliner Jugendlicher. Neben der Lehre an der Universität war er bereits sechs Mal als Gastdozent an der Universität Omar Bongo (Libreville/Gabun/West-Afrika) tätig.

Michael Beißwenger

Michael Beißwenger ist Professor für germanistische Linguistik und Sprachdidaktik an der Universität Duisburg-Essen. Seine Arbeitsschwerpunkte liegen im Bereich der linguistischen Analyse digitaler Kommunikation, der Korpuslinguistik, der germanistischen Mediendidaktik und der Vermittlung sprachlicher Kompetenzen in den Bereichen „Schreiben/Rechtschreiben“ und „Reflexion über Sprache“. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf der Entwicklung von Szenarien des digital gestützten Lehrens und Lernens und der Vermittlung von Kompetenzen für die digitale Welt im Deutschunterricht. Eine Übersicht über Forschungsprojekte und Publikationen findet...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.