Show Less
Restricted access

Literaturgeschichte und Interkulturalität

Festschrift für Maria Sass

Edited By Doris Sava and Stefan Sienerth

Aus Anlass des doppelten Geburtstages – 50 Jahre Germanistik in Hermannstadt und 60. Geburtstag von Maria Sass, der langjährigen Leiterin dieses Lehrstuhls, – greifen die literaturhistorisch, kulturwissenschaftlich und interdisziplinär ausgerichteten Beiträge aus unterschiedlichen Perspektiven die Geschichte und Dokumentation der rumäniendeutschen und deutschen (Gegenwarts-)Literatur auf. Fragen der Rezeptionsgeschichte und der Wechselwirkungen im Bereich der Interkulturalität, der Literaturvermittlung und des deutsch-rumänischen Kulturaustausches bilden thematische Schwerpunkte des Studienbandes und stehen damit im Zeichen der Wahrung von Kontinuität und Konstanz der Hermannstädter Germanistik.

Show Summary Details
Restricted access

Sigrid Haldenwang: „Maria“ als Tauf- und Heiligenname und der „Marientag“ in den siebenbürgisch-sächsischen Mundarten

Extract

Sigrid Haldenwang

„Maria“ als Tauf- und Heiligenname und der „Marientag“ in den siebenbürgisch-sächsischen Mundarten

Abstract: In the Transylvanian-Saxon vernacular, “Maria” is documented to be a female baptismal name and the name of Saints. The various forms of phonemes, words and diminutives point to the prevalence and popularity of this name. In the peasants’ everyday life this baptismal name is often documented in rhymes dedicated to grown girls, as well as in nursery rhymes. In healing and magical spells it is a female named Mary with an affliction which needs healing, as well as St. Mary who, together with Jesus Christ, performs miracles with her power of healing. Furthermore, the festive days dedicated to St. Mary are often documented as dates in weather proverbs, determining the onset of rural tasks. One of these is “Mary’s Day”, marking two separate Marian days as holidays and name days being associated with customs as well as serving as dates in weather proverbs. The documents originate from “between 1900 and appr. 1980” and are taken from the Transylvanian-Saxon Dictionary, the North Transylvanian-Saxon Dictionary and the vernacular literature.

Keywords: baptismal name, name of Saints, customs, healing and magical spells, weather proverbs, Transylvanian-Saxon vernacular

1. Einleitung

Vorliegender Beitrag ist unserer Jubilarin gewidmet, die sich im Laufe der Jahre als Germanistin einen Namen gemacht hat und sich mit besonderer Hingabe für die Belange der Hermannstädter Germanistik einsetzt.

„Maria“ ist als weiblicher Taufname...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.