Show Less
Restricted access

Nach der Regierungsbildung – vor den Reformen im Krankenhaus- und Arzneimittelbereich

23. Bad Orber Gespräche über kontroverse Themen im Gesundheitswesen

Series:

Edited By Eberhard Wille

Dieser Band der Bad Orber Gespräche 2018 enthält die erweiterten Referate eines interdisziplinären Workshops zum Thema  «Nach der Regierungsbildung – vor den Reformen im Krankenhaus- und Arzneimittelbereich». Vertreter des Deutschen Bundestages, des Gemeinsamen Bundesausschusses, des GKV-Spitzenverbandes, der Krankenkassen, der Kassenärztlichen Vereinigung, der pharmazeutischen Industrie und der Wissenschaft erörtern den Reformbedarf im Krankenhaus- und Arzneimittelbereich.

Show Summary Details
Restricted access

Martin Litsch: Zeit zum Aufbruch – bedarfsgerechte Krankenhausstrukturen sind möglich

Zeit zum Aufbruch – bedarfsgerechte

Krankenhausstrukturen sind möglich

Extract

Martin Litsch

Die Krankenhausstruktur in Deutschland steht seit dem Gesetz zur Reform der Strukturen der Krankenhausversorgung (KHSG) im Fokus der politischen Akteure. Ferner hat der Gesetzgeber mit dem KHSG eine „Qualitätsagenda“ für die künftige Krankenhausversorgung definiert. Mit dem Pflegepersonal-Stärkungsgesetz (PpSG) wurden Ende 2018 umfangreiche Änderungen der Finanzierung von Pflegekosten im Krankenhaus auf den Weg gebracht. Der vorliegende Beitrag umreißt für die genannten zentralen Handlungsfelder der aktuellen Krankenhauspolitik den Status quo im Rahmen einer kurzen Bestandsaufnahme. Es zeigt sich, dass wesentliche Reformvorhaben stocken und gleichzeitig öffentliche Debatte und tatsächlicher Reformbedarf auseinanderfallen. So bleiben wesentliche Strukturprobleme der stationären Versorgung trotz diverser gesetzlicher Maßnahmen ungelöst. Es zeigt sich ferner, dass das KHSG nur ein erster Schritt hin zu einer stärkeren Qualitätsorientierung in der stationären Versorgung sein kann. Klar ist im Bereich der Pflegekostenfinanzierung: Eine Erhöhung der finanziellen Ausgaben und die Wiedereinführung der Selbstkostendeckung alleine verändern noch keine Pflegestrukturen und führen nicht notwendiger Weise zu einer realen Verbesserung der Pflege am Bett der Patienten. Vor diesem Hintergrund formuliert der Beitrag zentrale Reformanstöße, wie bedarfsgerechte Krankenhausstrukturen zu erreichen sind.

In einer Vielzahl von Publikationen und Analysen wurde inzwischen belegt, dass der deutsche Krankenhausmarkt im europäischen Vergleich Spitzenreiter der Strukturkonservierung ist. Im Vergleich zu den europäischen Nachbarstaaten hat Deutschland die höchste Anzahl an Krankenhausbetten und eine der höchsten durchschnittlichen Verweildauern (vgl. Abbildung 1).



Abbildung 1: Anzahl...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.