Show Less
Restricted access

Nach der Regierungsbildung – vor den Reformen im Krankenhaus- und Arzneimittelbereich

23. Bad Orber Gespräche über kontroverse Themen im Gesundheitswesen

Series:

Edited By Eberhard Wille

Dieser Band der Bad Orber Gespräche 2018 enthält die erweiterten Referate eines interdisziplinären Workshops zum Thema  «Nach der Regierungsbildung – vor den Reformen im Krankenhaus- und Arzneimittelbereich». Vertreter des Deutschen Bundestages, des Gemeinsamen Bundesausschusses, des GKV-Spitzenverbandes, der Krankenkassen, der Kassenärztlichen Vereinigung, der pharmazeutischen Industrie und der Wissenschaft erörtern den Reformbedarf im Krankenhaus- und Arzneimittelbereich.

Show Summary Details
Restricted access

Markus Frick: Innovationskraft stärken, um die Gesundheitsversorgung zu verbessern

Innovationskraft stärken, um die

Gesundheitsversorgung zu verbessern

Extract

Markus Frick

Wenn in Deutschland über Arzneimittel gesprochen wird, so geht es regelmäßig um Themen der Regulierung und Kosten allein aus Systemperspektive. Dabei wird völlig übersehen, dass Arzneimittel und die daran gekoppelte Forschung, Entwicklung und Produktion ein Pfund sind, mit dem Deutschland als Hochtechnologiestandort und Exportland wuchern kann:

• Deutschland liegt mit ca. 25 Prozent der gesamten europäischen F&E-Aufwendungen auf dem zweiten Platz.

• Deutschland liegt weltweit auf Platz 2 bei der Anzahl der klinischen Studien. Dass Großbritannien gerade zum Überholen ansetzt, zeigt nur, dass Deutschland sich hier in einem hoch kompetitiven Umfeld behaupten muss.

• Deutschland ist eine der „Apotheken der Welt“ und erzielt deutliche Exportüberschüsse nicht nur gegenüber den großen europäischen Staaten, sondern auch gegenüber den weltweit größten Märkten China, Japan und den USA.

Arzneimittel spielen eine zentrale Rolle in unserer vom medizinischen Fortschritt geprägten Zeit. Dass es dabei um wichtige Verbesserungen für Menschen und unsere Gesellschaft geht, verdeutlichen medizinische Kenngrößen, von denen hier einige beispielhaft genannt seien:

• Trotz altersbedingter Zunahme onkologischer Erkrankungen konnte die Sterblichkeit an Krebs in Deutschland seit 1990 um ca. 25 Prozent gesenkt werden – mit anhaltender Tendenz.

• Die chronische Hepatitis C ist von einer anhaltenden Geißel zu einer inzwischen in fast allen Fällen heilbaren Erkrankung geworden. Noch in den neunziger Jahren lagen die Heilungen im einstelligen Prozentbereich (1 – –7 Prozent), während sie jetzt...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.