Show Less
Restricted access

Acta Germanica

German Studies in Africa

Series:

Edited By Cilliers van den Berg

Die ersten beiden Beiträge befassen sich mit der Vermittlung von Deutsch als Fremdsprache im südafrikanischen Kontext. Zwei Beiträge haben kollektives Gedächtnis und/oder Gedenken im Fokus: Der erste bezieht sich auf Gedächtnisregimes in Deutschland und der zweite auf die österreichische Erinnerungskultur. Die Flüchtlingskrise in Europa wird einerseits unter besonderer Berücksichtigung der europäischen Perspektiven auf afrikanische Flüchtlinge und andererseits unter Hinweis auf Beteiligung literarischer Texte am öffentlichen Diskurs über diese Krise untersucht. Die thematischen Zusammenhänge zwischen den Werken von Bettina von Arnim und Sophie Mereau zu Politik und Menschenrechten, deuten auf die historische Rolle, die Soziopolitik immer gespielt hat. Zwei Beiträge konzentrieren sich auf die Medien Film und Musik: F.W. Murnaus Nosferatu und zwei Lieder von M.-U. Kling und AnniKa von Trier werden diesbezüglich analysiert. Die abschließenden drei Artikel haben klassische literarische Texte im Fokus: Die Kapuzinergruft von Joseph Roth, W. G. Sebalds Die Ringe des Saturn und Die Verwandlung von Franz Kafka.

The first two contributions in this book focus on the teaching of German as a foreign language in the South African context. Two contributions engage with collective memory and/or commemoration: the first considering memory regimes in Germany and the second focusing on Austrian memory culture. The refugee crisis in Europe is evaluated with specific reference to European perspectives on African refugees and by looking at different ways in which literary texts participate in the public discourse on this crisis. An investigation into the thematic connections between the work of Bettina von Arnim and Sophie Mereau on politics and human rights indicates the historical role socio-politics has always played. Two contributions focus on the media of film and music: F.W. Murnau’s Nosferatu and two songs by M.-U. Kling and AnniKa von Trier are analysed from this perspective. The concluding articles have classic literary texts as its focus: Joseph Roth’s Die Kapuzinergruft, W.G. Sebald’s Die Ringe des Saturn and Franz Kafka’s Die Verwandlung.

Show Summary Details
Restricted access

Peter Horn 1934 – 2019

Nachrufe / Obituaries

Extract



Mit dem Tod Peter Horns am 23. Juli 2019 hat die südafrikanische Germanistik einen ihrer bedeutendsten Vertreter verloren.

Geboren wurde er am 7. Dezember 1934 in Teplitz in der Tschechoslowakei. Die Schule besuchte er in Teplitz, später in Süddeutschland und zuletzt (1950-1954) in Freiburg im Breisgau. Nach der Emigration nach Südafrika studierte er an der University of the Witwatersrand, wo er 1970 unter Karl Tober mit einer Arbeit zu Paul Celan promoviert wurde. Er unterrichtete kurz an der Deutschen Schule in Johannesburg und war ab 1964 Dozent an den Universitäten Witwatersrand, University of South Africa (Unisa) und Zululand. Von 1974 bis zur Emeritierung 1999 war er Professor und Abteilungsleiter im German Department an der Universität Kapstadt, wo er von 1987 bis 1991 auch Dekan der Philosophischen Fakultät war. Von der Universität Kapstadt wurde er 1994 zum Honorary Lifetime Fellow ernannt. Den Ruhestand verbrachte Peter Horn erst in Pretoria und schließlich in Johannesburg als Honorary Professor and Research Associate an der Universität Witwatersrand.

In der Lehre an der Universität Kapstadt wurde Peter Horn besonders im Graduiertenbereich geschätzt, denn er stellte in der Apartheidzeit hohe gesellschaftskritische Ansprüche an Studierende der deutschen Literatur. Noch heute zollen ehemalige Promovenden ihm ihre tiefe Anerkennung dafür, dass sie ihre literarischen Untersuchungen an ihrer eigenen Realität in Südafrika messen und somit solche Kritik auch im weiteren sozialen Umfeld anbringen konnten.

Peter Horn war...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.