Show Less
Restricted access

Germanistikstudium an der Universität Vilnius und Berufsbilder litauischer Germanist(inn)en

Untersuchung zum beruflichen Verbleib der Absolvent(inn)en 2002–2018

Virginija Masiulionytė and Diana Šileikaitė-Kaishauri

Diese Verbleibstudie befasst sich mit den beruflichen Laufbahnen der Absolvent(inn)en des Bachelor-Studiengangs Deutsche Philologie der Universität Vilnius (Litauen). Die Umfrage der Jahrgänge 2002 bis 2018 wurde im Sommer 2018 durchgeführt. Im Mittelpunkt der Untersuchung stehen die folgenden Fragen: Welche Möglichkeiten eröffnet dieser Abschluss auf dem Arbeitsmarkt? Wie schätzen die Absolvent(inn)en ihre berufliche Tätigkeit und ihr Studium ein? Welche Empfehlungen hätten sie an die künftigen Studierenden und an die Entwickler des Studiengangs? Diese Studie wird vor allem für Auslandsgermanistiken interessant sein, weil sie unter anderem auch die germanistische Studienlandschaft in Litauen und die Entwicklung des Germanistikstudiums an der Universität Vilnius präsentiert.

Show Summary Details
Restricted access

4 Methodische Vorgehensweise bei der Untersuchung

Extract

Die Befragung der Absolvent(inn)en der Deutschen Philologie an der Universität Vilnius (Jahrgänge 2002 bis 2018) wurde online durchgeführt. In Anlehnung an die Erhebungsbögen, die in der Verbleibstudie der Kommunikationswissenschaftler(innen) der Universität Duisburg-Essen von Schirrmeister/Schmitz (2006) verwendet worden sind, wurde ein standardisierter Fragebogen erstellt, der an die Situation des universitären Studiums in Litauen und an der Universität Vilnius im Einzelnen angepasst wurde. Der in dieser Untersuchung verwendete Fragebogen umfasst 38 Fragen, eingeteilt nach bestimmten Kategorien: Allgemeine Informationen, Studium, Arbeit und Meinung über das Studium der Deutschen Philologie (den vollständigen Fragenbogen s. Anhang).

Der Fragebogen wurde vor der Freischaltung getestet und anschließend ein wenig überarbeitet. Nach der Freischaltung am 17.04.2018 auf dem litauischen kostenlosen Umfragetool www.apklausa.lt wurden die Absolvent(inn)en der Jahrgänge 2002 bis 2018 via E-Mail und Facebook-Messenger gebeten, den Online-Fragebogen auszufüllen. Die Studienabbrecher(innen) wurden nicht befragt. Die Ermittlung von Kontaktdaten erwies sich bei den älteren Jahrgängen als nicht so einfach, sodass nicht so viele Absolvent(inn)en angeschrieben werden konnten. Insgesamt wurden 303 Personen kontaktiert.

An der Befragung haben insgesamt 232 Personen teilgenommen, aber manche Datensätze mussten ausgeschlossen werden wegen zu vieler fehlender Angaben bzw. weil die Person, die den Fragebogen ausgefüllt hat, nicht zur Zielgruppe der Untersuchung gehörte (ältere Jahrgänge). Eine Datenbereinigung ergab insgesamt 215 auswertbare Datensätze, was einer Rücklaufquote von 71 % entspricht. Eine detaillierte Übersicht, verteilt nach Jahrgängen, ist...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.