Show Less
Restricted access

Anthropozän und Nachhaltigkeit

Denkanstöße zur Klimakrise und für ein zukunftsfähiges Handeln

Werner Mittelstaedt

Was genau ist das Anthropozän und wie ist es entstanden? Welche Kräfte wirken in ihm? Wohin führt es die globale Zivilisation? Hat das Anthropozän die Klimakrise herbeigeführt? Gibt es durch das Anthropozän praktisch keine reale Nachhaltigkeit mehr? Was kann aus den vielen Krisen im Anthropozän gelernt werden?

Diese Fragestellungen werden gut lesbar und anschaulich auf dem aktuellen Stand der Dinge behandelt. Auf dieser Basis stellt der Autor einen detaillierten Plan zur Abschwächung der Klimakrise vor, der durch einzelne Staaten verwirklicht werden könnte. Außerdem präsentiert er ein Konzept zur Erzielung realer Nachhaltigkeit und begründet, warum das Anthropozän als neues Erdzeitalter ausgerufen werden sollte.

In diesem Kontext geht der Autor auch auf die Coronavirus-Pandemie ein.

Das Buch schließt mit der Aufforderung, die »zweite Aufklärung« voranzutreiben. Sie ist notwendig, um das noch verbleibende Zeitfenster von wenigen Dekaden zu nutzen, damit das Anthropozän zukunftsfähig wird.

Show Summary Details
Restricted access

Die große Beschleunigung seit dem Jahr 1950

Die große Beschleunigung seit dem Jahr 1950

Extract

Das im Jahr 1986 gegründete und Ende des Jahres 2015 beendete »International Geosphere-Biosphere Programme« (IGBP)90 veröffentlichte im Jahr 2015 insgesamt 24 Kurvendiagramme zur Weltentwicklung (Steffen, Broadgate, Deutsch et al. 2015). Sie wurden erstmals im Jahr 2004 im Synthesebuch des IGBP veröffentlicht (Steffen, Sanderson, Tyson et al. 2004). Die Daten wurden dann im Jahr 2015 bis zum Jahr 2010 erweitert. Über den Zeitraum vom Jahr 1750 und zum Teil erst von den Jahren 1850, 1900 und 1950 bis zum Jahr 2010 sind in ihnen jeweils 12 sozioökonomische Entwicklungstrends sowie 12 erdsystembezogene Entwicklungstrends aufgeführt. Nachfolgend werden sie abgebildet und anschließend werde ich sie erörtern und zum Teil mit aktuellen Informationen ergänzen:

Die große Beschleunigung

Sozioökonomische Entwicklungstrends

Erdsystembezogene Entwicklungstrends

Die sozioökonomischen Entwicklungstrends zeigen seit dem Beginn der industriellen Revolution ab dem Jahr 1750 für die Zunahme der Weltbevölkerung (World Population), das weltweite reale Bruttoinlandsprodukt (Real GDP), die Stadtbevölkerung (Urban Population), den Primärenergieverbrauch (Primary Energy Use) und den Bau großer Staudämme (Large Dams) mit Ausnahme der Zunahme der Weltbevölkerung, die seit dem Jahr 1750 schon deutlich anstieg, zunächst moderate Steigerungsraten vom Jahr 1750 bis zum Jahr 1950, die aber ab dem Jahr 1950 extrem exponentiell wuchsen und die größtenteils seit dem Jahr 2000 noch extremer exponentiell wachsen.

Für die Berechnungen der sozioökonomischen Entwicklungstrends, die erst ab dem Jahr 1900 vorgenommen werden...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.