Show Less
Restricted access

Konstruktion von Professionalität in der EU-Politikvermittlung

Eine qualitative Studie zu EU-Professionals in Deutschland

Lucia-Melanie Leopold

Um EU-Politik innerhalb Deutschlands zu vermitteln, haben sich EU-Professionals in Think Tanks, Stiftungen, Vereinen und Agenturen herausgebildet. Wie sie professionelle Zuständigkeit und Deutungsmacht im politischen Kontext deklarieren und legitimieren, ist Gegenstand der vorliegenden Studie. Die Konstruktion von Professionalität wird mittels Dokumentenanalysen, Experteninterviews sowie berufsbiographischen problemzentrierten Interviews untersucht. Im Gegensatz zu klassischen Professionen wird eine „professionelle“ Tätigkeit, Expertise, Vernetzung und berufliche Haltung stärker durch informelle und individuelle Ressourcen begründet. Die Studie liefert detaillierte empirische Einblicke in einen neu entstehenden und umstrittenen Tätigkeitsbereich.

Show Summary Details
Restricted access

Anhänge

Extract



A1: Feld des EU-Professionalismus



Abb. 1: Das transnationale Feld des EU-Professionalismus

A2: Kernkategorien in MaxQDA





A3: Interviewleitfäden

A3.1 Leitfaden Experteninterviews

Für diese Arbeit habe ich Interviews durchgeführt, für welche EU-Professionals, die in Stiftungen, Think Tanks, zivilgesellschaftlichen Organisationen und Agenturen tätig sind, ausgewäht wurden. Dabei habe ich EU-Professionals aus sehr verschiedenen Tätigkeitsbereichen (Politik, Verwaltung, Fördermittel, etc.) interviewt. Die Fragen habe ich entsprechend des Erkenntnisinteresses im DFG-Projekt „EU-Professionalismus“ entwickelt, um einen Überblick über EU-bezogene Tätigkeitsbereiche und Professionalisierungstendenzen zu gewinnen. Die Konstruktion des Leitfadens richtet sich nach den theoretischen Konzepten und der Forschungsfrage, welche in konkrete Interviewfragen übersetzt wurden. In allen Interviews wurden Fragen zu folgenden Themenblöcken gestellt, wobei Fragen entsprechend an den Gesprächsverlauf angepasst ausgewählt wurden:

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.