Show Less
Restricted access

Erlebnisse und Tourismus

Ergebnisse der 4. Deidesheimer Gespräche zur Tourismuswissenschaft

Series:

Edited By Christian Eilzer, Manfred Dörr and Sylvia Müller

Erlebnisse und Erlebnisprodukte sind im Zuge gesellschaftlicher Veränderungen und gestiegener Qualitätsansprüche der Gäste auch im Tourismus zusehends in den Fokus der Betrachtung gerückt. Viele Anbieter versuchen, ihren Gästen Erlebnisse von Erlebnisgastronomie über Naturerlebnisse bis hin zu künstlichen Erlebniswelten zu bieten. Die Beiträge der „4. Deidesheimer Gespräche zur Tourismuswissenschaft" in diesem Sammelband beleuchten das Thema „Erlebnisse und Tourismus" aus verschiedenen Perspektiven etwa von Touristen, Destinationen oder Reiseveranstaltern. Dabei werden zudem Modelle der Erlebnisgenese und -bewertung vorgestellt, empirische Befunde zum Destinationserlebnis präsentiert sowie Aspekte zum Erlebnismarketing behandelt.

Show Summary Details
Restricted access

Kultour – Nachhaltige und grundlegende Strategien für den Erfolg europäischer Kultur auf dem Reisemarkt der Zukunft

Extract



„Kulturtourismus – wie viel ließe sich über dieses Thema sagen, wenn man nur etwas wüsste!“ Dieser Ausruf, frei nach Robert Gernhardt auf ein anderes Thema übertragen, soll uns gleich am Anfang, muss uns aber auch am Ende leider wieder bewußt machen, dass es keine eingleisige Marschrichtung auf das Ziel „Erfolg im Kulturtourismus“ gibt. Dazu sind die Themen und die Akteure zu vielfältig und unterschiedlich. Doch sollten wir nicht verzweifelt die Flinte ins Korn werfen, denn es gibt mittlerweile erprobte und beschriebene kulturwirtschaftliche Strategien, um trotz der Differenziertheit eine kulturtouristische Ernte einfahren zu können. Damit das Rad nicht immer neu erfunden werden muss, kann Kulturmanagern wie Kulturtouristikern nachfolgender Wegweiser an die Hand gegeben werden. Zunächst soll es um die Definition, die Arten und die Einordnung des Kulturtourismus gehen. Nach einer Analyse der Zielgruppen der Kulturtouristen und einer diesbezüglichen Schwerpunktsetzung werden in fünfzehn Thesen Handlungsfelder eines schlagkräftigen Kulturtourismus herausgearbeitet.

1.Definitionen und Segmente des Kulturtourismus

Der Kulturtourismusmarkt boomt in Europa (vgl. im Folgenden Dreyer/ Antz 2020; Klein/ Pröbstle/ Schmitt-Ott 2017; Quack/ Klemm 2013). Schaut man genauer hin, stellt man jedoch ein sehr viel differenzierteres Bild der Kundengruppen und Reiseziele fest. Es sind schon lange nicht mehr die eigentlichen Bildungsreisenden, die die Hauptgruppe der Kulturtouristen darstellen. Der Bildungsbürger im klassischen Sinn wird – ich bin auch dagegen, aber es ist so – zu einer aussterbenden Spezies. Die neuen Kulturtouristen fahren entweder – wie die Lemminge – an ein bestimmtes Reiseziel, weil es...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.