Show Less

Schutzzwecke des Lauterkeitsrechts

Entfaltung und Entwicklung zwischen 1909 und 2004

Series:

Anton Plager

Das Lauterkeitsrecht dient gemäß § 1 UWG dem Schutz der Mitbewerber, der Marktgegenseite und der Allgemeinheit. Diese Schutzzwecktrias ergibt sich keineswegs aus der Natur der Sache. Vielmehr ist sie historisch kontingent. Als in den Jahren 1896 und 1909 die ersten deutschen Gesetze gegen den unlauteren Wettbewerb erlassen wurden, galt als Schutzzweck dieses Rechtsgebiets allein der Mitbewerberschutz. Der Schutz der Allgemeinheit, später auch der Verbraucherschutz wurden erst allmählich als eigenständige Schutzzwecke des Lauterkeitsrechts anerkannt. Gerade angesichts der aktuellen kontroversen Schutzzweckdiskussion auf europäischer Ebene erscheint es als Desiderat der Forschung, die Entwicklung und Entfaltung der wettbewerbsrechtlichen Schutzzwecktrias zu analysieren.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Literaturverzeichnis 366

Extract

366 Literaturverzeichnis Ahrens, Sönke: Der Irreführungsbegriff im deutschen Wettbewerbsrecht – Zu denAuswirkungen des Urteils des Bundesgerichtshofs vom 5. Februar 1998 – „Testpreisangebot“ und des Urteils des Gerichtshofs der Euro- päischen Gemeinschaft vom 16. Juli 1998 – „Gut Springenheide“ auf die deutsche Rechtsprechung zur irreführenden Werbung, in: WRP 1999, 389 ff. Augenhofer, Susanne: Individualrechtliche Ansprüche des Verbrauchers bei un- lauteremWettbewerbsverhalten des Unternehmers, WRP 2006, 169 ff. Bauer, Kurt: Anmerkung zu BGH, Urt. v. 28.10.1970, I ZR 39/69 – „clix- Mann“, in: GRUR 1971, 226 Baumbach, Adolf: Kommentar zum Wettbewerbsrecht, 1. Aufl., Berlin 1929 ders.: Die Grenzen erlaubten Wettbewerbs, namentlich die Preisunterbietung, in: MuW 1930, 2 ff. ders.: Verschulden und Sittenwidrigkeit im Wettbewerbsrecht, in: JW 1930, 1643 ff. ders.: Das gesamte Wettbewerbsrecht – Systematischer Kommentar, 2. Aufl., Berlin 1931 ders.: Wen schützt das Wettbewerbsrecht?, in: MuW 1931, 5 ff. ders.: Gesetzgeberische Gedanken zum Wettbewerbsrecht, in: DJZ 1931, 58 ff. Baumbach, Adolf/Hefermehl, Wolfgang: Wettbewerbsrecht - Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb, Zugabeverordnung, Rabattgesetz und Nebenge- setze, 15. Aufl., München 1988 dies.: Wettbewerbsrecht – Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb, 22. Aufl., München 2001 Beater, Axel: Zur Deregulierung des Wettbewerbsrechts, in: ZHR 159 (1995), 217 ff. ders.: 100 Jahre Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb – Eine Würdigung aus deutscher, echtsvergleichender und europäischer Sicht, in: ZEuP 1996, 200 ff. ders.: Schutzzweckdenken im Recht gegen den unlauteren Wettbewerb, in: JZ 1997, 916 ff. ders.: Verbraucherschutz und Schutzzweckdenken im Wettbewerbsrecht, 1. Aufl., Tübingen 2000 ders.: Die stillen Wandlungen des Wettbewerbsrechts – Zugleich ein Beitrag zur Orient-Teppichmuster-Entscheidung...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.