Show Less

Das Bild der Frau in den Liedertexten des Flamenco

Adela Rabien

«Carmen» ist für uns der Inbegriff der andalusischen Zigeunerin. Entspricht sie dem Frauenbild, das wir in den Liedertexten des Flamenco finden? In dieser Arbeit werden zuerst die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse gegen den «Mythos Flamenco» abgegrenzt. Es wird nach der Authentizität der Texte gefragt und erläutert, welche Probleme sich ergeben, bis ein Frauentext in eine Sammlung gelangt. Im zweiten Teil der Arbeit wird untersucht, welche Frauenbilder in den Liedertexten tradiert werden: die Geliebte, die Ehefrau, die Mutter, die Schwiegermutter und die Frau allgemein – mit einigen überraschenden Erkenntnissen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

3.3.4 Das Mutterbild in den carceleras: Verklärung gegen Realität 213

Extract

213 3.3.4 Das Mutterbild in den carceleras: Verklärung gegen Realität Eine Sonderstellung zwischen Verklärung und Realität nimmt das Mutterbild bei den sogenannten Carceleras ein. Um diese besondere Konstellation hervorzuheben, sei erlaubt, hier etwas weiter auszuholen. 3.3.4.1 Definition der carceleras. Die carceleras, bestehend aus den üblichen vier Zeilen zu acht Silben, sind wie martinetes und deblas (mit denen sie sich teilweise überdecken) eine Abteilung der tonás (tonadas) und werden ohne instrumentale Begleitung gesungen. Auch hier wieder findet keine Trennung zwischen musikalischen und literarischen Kriterien statt, wie Schuchardt schon 1881 moniert hatte: Obwohl von der Textform her keine Unterscheidung zu vielen anderen Texten des Flamenco zu erkennen ist, werden unter dieser Bezeichnung die Texte, die sich mit den Themen um das Gefängnis auseinander setzen, zusammengefasst, die dann ihrerseits mit einer bestimmten Art der Interpretation in Verbindung gebracht werden. Dennoch ist diese Bezeichnung flamencotypisch verschwommen: auch in den seguiriyas finden sich manchmal Gefängnis ŔThemen. Da das Mutterbild gerade in diesem Bereich spezifische Facetten aufweist, sei jedoch die Ŕ musikalisch-thematische - Bezeichnung erlaubt und die carceleras als extra Gruppe aufgeführt, wobei jedoch auch die seguiriyas, die sich um das gleiche Thema drehen, mit einbezogen werden. 3.3.4.2 Themen der carceleras. Wie schon die Bezeichnung besagt, drehen sich die Themen der carceleras um das Gefängnis. Es existieren viele Texte die sich damit beschäftigen, als eine Widerspiegelung des Milieus, aus dem der Flamenco stammt: Zum einen aus dem Milieu der hampa, der untersten Schichten, der Welt der Gauner...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.