Show Less

Die Darstellung von Musik im zeitgenössischen englischen und amerikanischen Bildungsroman

Peter Ackroyd, Vikram Seth, Richard Powers, Frank Conroy, Paul Auster

Series:

Meike Reher

Die Studie untersucht musikalische Thematisierungen und strukturelle Affinitäten in zeitgenössischen englischen und amerikanischen Bildungsromanen. Im Gegensatz zu bisher vorliegenden Arbeiten zielt sie auf eine gattungsspezifische Perspektive. Die Autorin untersucht, wie der Bildungs- und Identitätsprozess des männlichen Protagonisten durch die Musik unterstützt wird und weist einen grundlegenden Funktionswandel des Genres nach. Im zeitgenössischen Bildungsroman wird Musik zu einem dystopisch eingefärbten Symbol für Isolation und Eskapismus bis hin zu einem Substitut personaler wie sozialer Identität.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

3.3.3.3 Der Erziehungsroman 71

Extract

71 3.3.3.3 Der Erziehungsroman Im Erziehungsroman wird ein stärkeres Gewicht auf die didaktischen Aspekte des Aufwachsens gelegt. Ein besonderes Gewicht erfahren hier die pädagogi- schen Instanzen wie Schule oder Internat. Sie intendieren die bewusste Ausbil- dung bestimmter natürlicher Anlagen im Protagonisten. Erziehung ist hier nicht die selbstbestimmte Bildung, sondern Erzieher bilden mit Hilfe didaktischer Konzeptionen auf bestimmte Ziele hin aus. Da dies programmatisch formuliert werden kann, können Abweichungen von einem gewünschten Verhalten oder einer angestrebten Leistung geahndet werden. Erziehungsromane thematisieren daher häufig diese Praktiken. Nicht selten werden im Erziehungsroman aber nicht nur Erziehungskonzepte entwickelt, sondern auch bestehende Erziehungspraktiken einer kritischen Revision unterzogen, um die Unangemessenheit von Erziehungsmodellen und die Notwendigkeit neuer Ideen zur Darstellung zu bringen.285 Prototypisch für den Erziehungsroman ist sicherlich Jean-Jacques Rousseaus Schrift Emile zu nennen. Diese Form entspricht sehr dem aufklärerischen Den- ken nach einer naturgemäßen Erziehung des Kindes286 und entfaltet auf Goethes Wilhelm Meister eine solch bedeutende Wirkung, dass im Hinblick auf seinen Roman vom „Emile der ästhetischen Bildung“ gesprochen wird.287 3.3.3.4 Der Künstlerroman Die Rolle des Künstlers im Bildungs- und Künstlerroman Von den Strukturmerkmalen des Entwicklungs-, Erziehungs- und Bildungsro- mans hebt sich der Künstlerroman deutlich ab, da in diesem Genre der Fokus weniger auf dem Bildungs- als auf dem Kunstaspekt liegt. Dabei wird der Prota- gonist in der Regel als männlicher Künstler dargestellt.288 Der Künstlerroman legt besonderen Wert auf die Darstellung des schwierigen künstlerischen Wer- degangs des Protagonisten...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.