Show Less

Die Darstellung von Musik im zeitgenössischen englischen und amerikanischen Bildungsroman

Peter Ackroyd, Vikram Seth, Richard Powers, Frank Conroy, Paul Auster

Series:

Meike Reher

Die Studie untersucht musikalische Thematisierungen und strukturelle Affinitäten in zeitgenössischen englischen und amerikanischen Bildungsromanen. Im Gegensatz zu bisher vorliegenden Arbeiten zielt sie auf eine gattungsspezifische Perspektive. Die Autorin untersucht, wie der Bildungs- und Identitätsprozess des männlichen Protagonisten durch die Musik unterstützt wird und weist einen grundlegenden Funktionswandel des Genres nach. Im zeitgenössischen Bildungsroman wird Musik zu einem dystopisch eingefärbten Symbol für Isolation und Eskapismus bis hin zu einem Substitut personaler wie sozialer Identität.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

9.2 Darstellung eines isolierten Musikers in der heutigen Gesellschaft 234

Extract

234 der Erzählung interpretiert werden.1133 Es soll gezeigt werden, dass der Roman als Weiterentwicklung des „immigrant writing“1134, der sich mit der „contempo- rary experience in the host society“1135 auseinandersetzt, stehen kann, obwohl die Handlung im europäischen Kontext angesiedelt ist. So sollte das Paradigma des „Writer[s] of the Indian Diaspora“1136 für das Werk Vikram Seths einer neuen, weiter gefassten Definition unterzogen werden. Der Roman zeigt eine zeitgenös- sische Version eines „coming-of-age“1137 des europäischen Künstlers, der sich von der Gesellschaft missverstanden und isoliert fühlt und als Substitut für er- folgreiche menschliche Kommunikation die Musik wählt. Im Folgenden soll nach einer Zusammenfassung des plots zunächst der Frage nachgegangen werden, inwieweit An Equal Music im postkolonialen Kon- text einzuordnen ist. Der anschließende Abschnitt diskutiert, wie der Protagonist Michael Holme die Musik als Hilfe zur seit der Kindheit problematischen Identitätsfindung benötigt. Es soll verdeutlicht werden, dass der Roman die Schwierigkeiten des Erwachsenwerdens in der heutigen Gesellschaft sehr treffend evoziert. Dies resultiert in der Darstellung der thematischen und strukturellen Affinitäten des Romans zur Musik. 9.2 Darstellung eines isolierten Musikers in der heutigen Gesellschaft Der Roman An Equal Music umfasst ein Jahr im Leben des Musikers Michael Holme, der als Violinist in einem Streichquartett in London arbeitet. Sein gleichförmiger Alltag wird jäh unterbrochen, als er unvermittelt seiner Jugend- liebe Julia Hansen begegnet. Dieses Schlüsselerlebnis führt ihn zurück zu seinen Kindheitserlebnissen in Nordengland und...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.