Show Less

Die Darstellung von Musik im zeitgenössischen englischen und amerikanischen Bildungsroman

Peter Ackroyd, Vikram Seth, Richard Powers, Frank Conroy, Paul Auster

Series:

Meike Reher

Die Studie untersucht musikalische Thematisierungen und strukturelle Affinitäten in zeitgenössischen englischen und amerikanischen Bildungsromanen. Im Gegensatz zu bisher vorliegenden Arbeiten zielt sie auf eine gattungsspezifische Perspektive. Die Autorin untersucht, wie der Bildungs- und Identitätsprozess des männlichen Protagonisten durch die Musik unterstützt wird und weist einen grundlegenden Funktionswandel des Genres nach. Im zeitgenössischen Bildungsroman wird Musik zu einem dystopisch eingefärbten Symbol für Isolation und Eskapismus bis hin zu einem Substitut personaler wie sozialer Identität.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

10.2 The Time of Our Singing als zeitgenössischer Bildungsroman 265

Extract

265 Die Darstellung der Musik im Roman ist inhaltlich wesentlich am Liedge- sang und den Karrieren der Protagonisten ausgerichtet, sie beeinflusst jedoch auch die auffällige narrative Struktur des Romans, die sich durch eine zuneh- mend dichtere Verknüpfung der episodischen, nichtlinearen und auf mehreren Zeitebenen ablaufenden Handlung auszeichnet. Thematische Aspekte der Mu- sikdarstellung dominieren den Handlungsverlauf auf hohem musiktheoretischen Niveau, diese lassen auf verdeckt intermediale Analogien zwischen Musik und der Erzählung schließen.1272 Das folgende Kapitel widmet sich der Untersuchung der Hauptfiguren des Romans, dessen Bildung und Aufwachsen im Spannungsverhältnis zwischen klassischer Musik und ethnischer Herkunft stattfindet. Ich greife hierbei die These Gerhard Hoffmanns auf, der Powers Roman als überzeugende Umsetzung zeitgenössischer narrativer Parameter versteht und die Dichotomie zwischen „personal void and the scenario of the ineffable on the one hand and the rationa- lism and criticism of realism on the other“1273 als konstitutive Elemente des ak- tuellen amerikanischen Romangenres bezeichnet. Dieses Spannungsverhältnis manifestiert sich in der Entwicklung der Protagonisten, die jenseits jeder Ras- senproblematik aufwachsen sollen, was sich jedoch als fatale parentale Illusion erweist. Die klassische Musik dient folglich als impliziter Fluchtpunkt vor einer feindlichen, gewalttätigen Gesellschaft, die das unbeschränkte Aufwachsen des Sängers behindert und sich einer Entfaltung der eigenen Identität entgegenstellt. 10.2 The Time of Our Singing als zeitgenössischer männlicher Bildungsroman Der Roman The Time of Our Singing handelt von dem Leben der Protagonisten Jonah und Joseph Strom. Während der hochmusikalische ältere Bruder Jonah Strom...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.