Show Less

Kriegs- und Nachkriegskindheiten

Studien zur literarischen Erinnerungskultur für junge Leser

Series:

Edited By Gabriele von Glasenapp and Hans-Heino Ewers-Uhlmann

Die Beiträge dieses Bandes beschäftigen sich mit der Allgemein- wie der Kinder- und Jugendliteratur als einem zentralen Erinnerungsmedium an Kindheit und Jugend während des Zweiten Weltkriegs und der Nachkriegszeit. Fokussiert werden die teilweise traumatisierenden Erlebnisse: Zum einen aus unterschiedlichen nationalen Perspektiven, wobei der nationale Referenzrahmen neben deutschsprachigen auch europäische wie außereuropäische Perspektiven umfasst. Zum anderen werden die literarischen Kindheitsdarstellungen einzelner Länder unter dem Aspekt von Selbst- und Fremdwahrnehmung gesehen. Die einzelnen Aufsätze gehen zur Erinnerungskultur im Allgemeinen, behandeln einzelne Autoren und befassen sich mit der Tradierung von Texten, Aspekten nationaler Literaturpolitik sowie Fragen der literarischen Vermittlung.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Die eigene Kriegskindheit literarisch gespiegelt. Slowakische Erinnerungsliteratur für Kinder- und Jugendliche aus den 1960er und 70er Jahren 337

Extract

Andrea Mikulášová (Bratislava) Die eigene Kriegskindheit literarisch gespiegelt. Slowakische Erinnerungsliteratur für Kinder und Jugendliche aus den 1960er und 70er Jahren Wenn Kriegserlebnisse in der slowakischen Kinder- und Jugendliteratur thema- tisiert werden, so beziehen sich diese Erfahrungen auf Ereignisse, die man ge- wöhnlich den Slowakischen Nationalaufstand nennt. Geschichtsträchtigen Er- eignissen, wie in diesem Falle, kann man in ihrer Komplexität bekanntermaßen nie ohne gewisse Zugeständnisse beikommen. Dies entspricht einer Tendenz, die in der Geschichtsschreibung als Narrativismus bezeichnet wird. Je nachdem, welche Ansprüche erfüllt sein müssen, wessen Bedürfnisse befriedigt werden sollen, so werden Geschichten erzählt, so wird Geschichte konstruiert und über- liefert. Dies entspricht einem genauso verbreiteten Denkmuster, dem Funktiona- lismus. Schauen wir uns also einige Texte genauer an, die für markante Tendenzen in der Entwicklung der Kinder- und Jugendliteratur stellvertretend ihre Wirk- samkeit unter Beweis stellen, die also eine oder mehrere spezifische Funktionen erfüllen. Damit hängt naturgemäß jene so oft gestellte Frage nach dem Sinn die- ser Literatur zusammen. Der Slowakische Nationalaufstand des Jahres 1944 er- scheint dabei nicht nur als ein Politikum, das zur Stärkung eines modernen Na- tionalbewusstseins ideologisch aufbereitet werden kann. Er stellt ein ganzes Konglomerat an Stoffen bereit, ein Bündel von gefahrvollen und abenteuerli- chen Ereignissen, die auf sehr unterschiedliche Weise Eingang in die Kinder- und Jugendliteratur gefunden haben. So zwingen slowakische Bergbauernjungen in Werken dieser Thematik – oftmals entstanden in der unmittelbaren Nach- kriegszeit – den fremden Besatzer unter Lebensgefahr durch Geschick...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.