Show Less

Literaturskandale

Edited By Hans-Edwin Friedrich

Skandale begleiten die Literatur zwar seit ihren Anfängen, doch erst in der Moderne gehören sie zu ihren immer wiederkehrenden Begleiterscheinungen. Im Skandal treten Normkonflikte zutage, an denen die Wirkung von Literatur ablesbar wird. Mit den historisch neuen Modellen der goethezeitlichen Autonomieästhetik und der modernen Avantgarde haben sich Erscheinungsbild, Tragweite und Bedeutung von Skandalen verändert. Der Skandal kann Teil eines Kunstwerks, in extremen Fällen sogar selbst zum Kunstwerk werden.
Dieser Sammelband diskutiert eine breite Palette von Skandalen bis in die jüngste Gegenwart hinein: von Johann Wolfgang Goethes Leiden des jungen Werthers über Frank Wedekinds Lulu-Dramen und Arthur Schnitzlers Reigen zu Maxim Billers Esra und Charlotte Roches Feuchtgebiete. Innerliterarische, religiöse, juristische, pornographische und politische Skandale bilden verschiedene Typen von Literaturskandalen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Jan-Oliver Decker: Frank Wedekind. Lulu. Der Erdgeist. Die Büchse der Pandora 87

Extract

Frank Wedekind Lulu. Der Erdgeist. Die Büchse der Pandora. Jan-Oliver Decker 1. Vorbemerkungen Unter einem Skandal versteht man im Allgemeinen anlässlich eines medial in- szenierten Normverstoßes die öffentliche Diskussion über die Verbindlichkeit von Werten und Normen in einer sozialen Gruppierung.1 Auf dieser Grundlage ist ein Literaturskandal als eine in medialen Texten manifeste, kulturelle Selbst- reproduktion zu verstehen, in der eine soziale (Teil-)Gruppe sich über sich selbst verständigt: Relevante kulturelle Werte und Normen werden am exemplarischen Fall eines Normverstoßes stellvertretend verhandelt.2 In diesem Sinne ist ein konkreter Skandal weniger als Auslöser, Grundlage oder Ergebnis eines kultu- rellen Wandels als vielmehr als paradigmatisches Abbild eines solchen kulturel- len Wandels zu interpretieren, der verdichtet im Einzelfall Rückschlüsse über das Werte- und Normensystem der (Teil-)Kultur zulässt.3 Im Fall von Wedekinds Lulu-Dramen Der Erdgeist und Die Büchse der Pandora lässt sich dabei durch das Zusammenwirken von öffentlicher Erregung – vor allem seitens der Justiz – und darauf folgender literarischer Umarbeitung und Veränderung erstens das sich wandelnde Kunstverständnis der Moderne er- läutern. Die Entwicklung der Lulu-Dramen vom Skandalon in der Produktions- zeit zum Klassiker der Moderne in der Gegenwart bildet zweitens einen kulturell sich wandelnden Umgang mit Körperlichkeit und Sexualität ab.4 Im Zusammen- 1 Vgl. Stefan Neuhaus / Johann Holzner (Hg.): Literatur als Skandal. Fälle – Funktionen – Fol- gen. Göttingen 2007. S.12ff. 2 Vgl. Neuhaus / Holzner (Hg.): Literatur als Skandal (Anm. 1), S.12ff. und am Beispiel von TV-Skandalen...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.