Show Less

Der Mensch und seine Sprachen

Festschrift für Professor Franciszek Grucza- Unter Mitarbeit von Ewa Bartoszewicz, Monika Płużyczka und Justyna Zając

Series:

Edited By Magdalena Olpinska-Szkielko, Sambor Grucza, Zofia Berdychowska and Jerzy Zmudzki

Diese Festschrift ist Ausdruck der Anerkennung für das monumentale Werk und die allseitige Leistung von Professor Dr. Franciszek Grucza. Der hervorragende Wissenschaftler, Linguist von Weltformat, Lehrmeister für Generationen von polnischen Germanisten und Linguisten, unvergleichlicher Organisator und Integrator der polnischen Germanistik, Begründer der Angewandten Linguistik und Translatorik in Polen, spiritus movens von zahlreichen wissenschaftlichen Initiativen, Mittler zwischen Deutschland und Polen und einer der größten Germanisten Polens, erfreut sich in diesem Jahr seines 75. Geburtstages. Dieser Anlass vereinigte viele namhafte Wissenschaftler aus der ganzen Welt und aus unterschiedlichen Forschungsrichtungen, um Professor Grucza mit ihren Beiträgen zu ehren.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Personenbezeichnungen in deutschen und polnischen Redensarten und kollektive Kommunikationskompetenz. Zofia Berdychowska

Extract

92 Camilla Badstübner-Kizik Literaturverzeichnis Bernacki, Bogdan (2003): Stawka wi�ksza ni� �ycie. Serial wszech czasów. Warszawa. Ch�osta-Sikorska, Agnieszka (2010): Obraz kobiet w serialu Czterej pancerni i pies. In: Karwala, Marek/ Serwatka, Barbara (Hg.): Zanurzeni w historii-zanurzeni w kulturze. Kultowe seriale PRL-u. Kraków, 45-66. Erll, Astrid/ Wodianka, Stephanie (2008): Phänomenologie und Methodologie des ‚Erinnerungs- films‘. In: Erll, Astrid/ Wodianka, Stephanie (Hg.): Film und kulturelle Erinnerung. Plurime- diale Konstellationen. Berlin; New York, 1-20. �azarz, Marek (2006): Czterej pancerni i pies. Przewodnik po serialu i okolicach. Wroc�aw. Wenzel, Eike (2000): Gedächtnisraum Film. Die Arbeit an der deutschen Geschichte in Filmen seit den sechziger Jahren. Stuttgart; Weimar. Personenbezeichnungen in deutschen und polnischen Redensarten und kollektive Kommunikationskompetenz Zofia Berdychowska (Kraków) 1. Sprichwortartige Redensarten gehören zwar nicht unbedingt bzw. in einem be- stimmten Grad zur Ausdrucksweise eines jeden Individuums einer bestimmten Sprach- und Kulturgemeinschaft, das sprachliche Äußerungen auf der Grundlage seines Idiolekts, d.h. entsprechend seinem individuellen Sprachbesitz und Sprach- verhalten erzeugt. Sie bilden aber Bestandteile des Polylektes, d.h. des gemeinsa- men Teils der Idiolekte der betreffenden Sprach- und Kulturgemeinschaft (F. Gruc- za 1983, 1988, 1989, 1992). Der Polylekt, verstanden mit F. Grucza (1992: 15) in seinen Teilbeständen als logische Summe oder als logische Schnittmenge1 der Idio- lekte, denotiert zum einen ein verallgemeinertes Modell einer Sprache, ein Kon- strukt also, zum anderen bestimmte Arten oder Varietäten reell existierender Spra- chen konkreter Individuen oder Gemeinschaften (F. Grucza 2002: 16), gemeinsame Teile des Sprachguts und der Ausdrucksweise...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.