Show Less

Höfische Festkultur im Zeitalter Ludwigs XIV.

Series:

Ingrid Sammler

Das höfische Fest des Absolutismus zeigt auf anschauliche Weise Strukturen eines politischen Systems. Für die in diesem Buch behandelte Epoche ist das Fest in all seinen Ausprägungen eine fast alltägliche Lebensform zur Sicherung eines Systems, in dessen Mittelpunkt die Selbstdarstellung des Herrschers, Ludwig XIV. (1638-1715) in seiner «grandeur» steht, an welche die Bindung des Adels an den Hof gekoppelt ist. Die «propagandistische» Bedeutung geht aus offiziellen Berichten über Bälle, Krönungen, Hochzeiten, feierliche Einzüge und Beisetzungen hervor. Das Zeitalter Ludwigs XIV., le siècle de Louis XIV, wie es Voltaire trotz aller Kritik anerkennend bezeichnet, ist auch eine Geschichte europäischer Kultur, beginnend mit der Zeit vom Westfälischen Frieden (1648) bis zum Tod des Königs 1715, dessen Regierungszeit (1643-1715) dieses Zeitalter prägte und ihm seinen Namen gab. In Ludwig XIV. ist der monarchische Typus bis noch ins 18. Jahrhundert – trotz verheerender Kriege und finalen Scheiterns – beispielhaft repräsentiert.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis

Extract

1. Einleitung 7 2. Schloß und Park von Versailles 11 2.1. Vom Jagd- und Lustschloß Ludwigs XIII. zum Zentrum des Absolutismus 11 2.2. Der barocke Garten — „jardin ä la franpise" 15 2.3. Andr6 Lenötre 25 2.4. Die bildende Kunst im Dienst der Repräsentation in Schloß und Garten von Versailles 30 3. Literatur und höfische Repräsentation zur Zeit Ludwigs XIV. 39 3.1. Das französische Theaterwesen im 17. Jahrhundert 39 3.2. Die Hoftheater 43 3.3. „Ballet de Cour" und „Com6die Ballet" 45 3.4. Die „Com6die italienne" in Paris 47 3.5 Die Dramatiker und Moli&e 48 3.6. Die höfische Repräsentation 53 4. Die französische Barockoper 61 4.1. Gründungsgeschichte 61 4.2. Entwicklung der Bühnendekoration 63 4.3. Stilprägung und Situationsbezug 63 4.4. Oper als Selbstdarstellung höfischer Macht 65 4.5. Jean-Baptiste Lully 67 5. Der König und die Künste 71 5.1. Organisation der Künste 71 5.2 Gründung von Akademien 72 5 6. Die königlichen Feste 79 6.1. Ludwig XIV. und seine künstlerischen Ambitionen 79 6.2. Die Geschichte der höfischen Feste 83 6.3. Die „Entr& royale" des Monats August 1660 86 6.4. Das Carrousel von 1662 88 6.5. Die Vergnügungen der Zauberinsel vom 7. bis 14. Mai 1664 91 6.6. Das „Grand Divertissement royal" vom 18. Juli 1668 95 6.7. Die „Divertissements" vom 4. Juli bis 31. August 1674 97 6.8. Die „Fetes d'appartements" und die „Marly" 98 7. „Eclat, gloire et divertissement" 101 7.1. Die Inszenierung...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.